Christoph Tannert

Biografische Informationen

Christoph Tannert, geboren 1955 in Leipzig, lebt seit 1976 in Berlin und ist als Projektleiter und Geschäftsführer am dortigen Künstlerhaus Bethanien tätig. Seine hauptsächlichen Arbeitsgebiete sind Ausstellungsorganisation und Kunstkritik im Bereich der Gegenwartskunst.

Tannert studierte Archäologie und Kunstwissenschaft an der Humboldt Universität zu Berlin und schloss 1981 mit dem Diplom ab.

Nachfolgend war er bis 1990 als Kunstkritiker, Publizist und Ausstellungsmacher in Berlin und Osteuropa tätig. Zudem engagierte er sich in der Herausgabe von Künstlerbüchern, Musikcassetten und Schallplatten im Selbsthilfeverlag URSUS PRESS.

1990 schloss sich eine zeitweilige Galerietätigkeit an. Er war Mitbegründer der Galerie Vier in Berlin.

1991 nahm Tannert die Stelle eines Projektleiters am Künstlerhaus Bethanien Berlin an – seit 2000 führt er darüber hinaus auch dessen Geschäfte. Er betätigte sich seither auch als Mitherausgeber des "BE"-Magazins.

In Gemeinschaft gründete Tannert 1994 den Brandenburgischen Kunstvereins Potsdam e.V. und gehörte bis 2003 dessen Vorstand als 2. Vorsitzender an. Im gleichen Jahr wird er Vorstandsmitglied des Berlin Photography Festival e.V., in den Jahren 2006, 2008 und 2010 zudem Reviewer des FotoFest Houston/Texas.

Christoph Tannert publiziert vielfach zur zeitgenössischen Kunst, beispielsweise als Herausgeber der Veröffentlichungen „Men in Black, Handbuch der kuratorischen Praxis“, 2004 (zusammen mit Ute Tischler, deutsch/englisch) oder „New German Painting“ in 2006 (deutsch/englisch) sowie in zahlreichen Kunstzeitschriften und Einzelkatalogen.

Christoph Tannert war langjähriges Mitglied des Redaktionsbeirats der EUROPEAN PHOTOGRAPHY, des Beirats Bildende Kunst des Goethe Instituts, München sowie des Rates für die Künste des Landes Berlin.

2005 erhielt Tannert für seine Verdienste um die deutsch-polnischen Beziehungen die Auszeichnung mit dem Verdienstkreuz in Gold der Republik Polen.

Ausstellungen (Auswahl)

  • „AVANT-GOÛT / Live in your head“, Espace d’exposition de la Head, Genève (2009, Katalog)
  • „Daydreams & Dark Sides“, Künstlerhaus Bethanien, Berlin (2008, Katalog)
  • „REALITY CROSSINGS“ / 2. Fotofestival Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg (2007, mit Sondernummer der Zeitschrift „European Photography“)
  • „Urbane Realitäten.Fokus Istanbul“, Martin-Gropius-Bau, Berlin (2005, Katalog)
  • „Moskau/Berlin 1950-2000“, Staatliches Historisches Museum, Moskau (2004, Katalog)
  • „Moskau/Berlin 1950-2000“, Martin-Gropius-Bau, Berlin (2003, Katalog)
  • „2. Skulptur Biennale im Münsterland“, Münsterland (2001, Katalog)

Christoph Tannert 2009, Copyright:Christoph Tannert
Christoph Tannert
Projektleiter, Geschäftsführer, Künstlerhaus Bethanien, Berlin

Schlagworte
Film/Video
Fotografie
Gegenwartskunst
Installation
Interdisziplinäre Projekte
Konzeptkunst
Kunst im öffentlichen Raum
Künstler- und Kuratorenförderung
Landschaftskunst
Lichtkunst
Malerei
Medienkunst
Musik/Klangkunst
Skulptur

Kontakt:
Christoph Tannert