Thomas Weski

Biografische Informationen

Thomas Weski, 1953 in Hannover geboren, ist seit Oktober 2015 Kurator der Stiftung für Fotografie und Medienkunst mit Archiv Michael Schmidt in Berlin.

Von 2009 bis 2015 war er Professor für "Kulturen des Kuratorischen" an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Nach einer Ausbildung zum Fotografen und einem Studium der Visuellen Kommunikation an der Universität/Gesamthochschule Kassel war Weski von 1987 bis 1992 als freier Kurator für die Spectrum Photogalerie des Sprengel Museums in Hannover und das Siemens Arts Program tätig. Von 1992 bis 2000 arbeitete er als Kurator für Fotografie und Medien am Sprengel Museum Hannover. Im Rahmen des Kulturprogramms der EXPO 2000 in Hannover war Weski gemeinsam mit Heinz Liesbrock Kurator der Ausstellung „How you look at it – Fotografien des 20. Jahrhunderts“ (Sprengel Museum Hannover, 2000), die fotografische Positionen und ausgesuchte Gemälde und Skulpturen in einen international vielbeachteten Dialog setzte. Weski war von 2000 bis 2003 Hauptkurator für die Kunst des 20. Jahrhunderts und die Gegenwartskunst mit Schwerpunkt Fotografie und Video am Museum Ludwig, Köln. Für die Tate Modern in London erarbeitete Weski 2003 gemeinsam mit Emma Dexter „Cruel and Tender“, die erste große Fotoausstellung des Hauses. Von 2003 bis Mai 2009 war er zunächst Hauptkurator und dann stellvertretender Direktor am Haus der Kunst in München. Dort kuratierte er unter anderem „Click Doubleclick – das dokumentarische Moment“ (2006, in Kooperation mit dem Palais des Beaux Arts in Brüssel) und die Ausstellung „Andreas Gursky“ (2007), die in weiteren Stationen in Istanbul, Sharjah, Moskau und Melbourne gezeigt wurde.

Weski erhielt 1994/95 den Charles Pratt Memorial Award des Center for Creative Photography der University of Arizona in Tucson. Von 1999 bis 2006 war er als Gastdozent an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich tätig. Weski ist Mitglied des Beirates für Bildende Kunst der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Senats der Stiftung Niedersachsen sowie des Goethe-Instituts.

Thomas Weski 2006, Copyright: Haus der Kunst München
Thomas Weski
Kurator | Stiftung für Fotografie und Medienkunst mit Archiv Michael Schmidt | Berlin

Schlagworte
Gegenwartskunst
Fotografie

Kontakt:
Thomas Weski