Comicwelt

Max und Moritz-Preis 2016

Er gilt als einer der wichtigsten Auszeichnung für grafische Literatur im deutschsprachigen Raum: der Max und Moritz-Preis. Er wird während des Internationalen Comic-Salon in Erlangen verliehen. 2016 wurde der Preis in neun Kategorien vergeben. Unter den Preisträgern waren in diesem Jahr fast ausschließlich Künstlerinnen:
  • Beste deutschsprachige Comic-Künstlerin: Barbara Yelin (aktueller Titel: Irmina, Reprodukt)
  • Bester deutschsprachiger Comic: Madgermanes von Birgit Weyhe (avant-verlag)
  • Bester internationaler Comic: Ein Sommer am See von Mariko Tamaki und Jillian Tamaki, Übersetzung: Tina Hohl (Reprodukt)
  • Bester deutschsprachiger Comic-Strip: Das Hochhaus. 102 Etagen Leben von Katharina Greve
  • Bester Comic für Kinder: Kiste von Patrick Wirbeleit und Uwe Heidschötter (Reprodukt)
  • Beste studentische Comic-Publikation: Wunderfitz von der Münster School of Design
  • Publikumspreis: Crash 'n' Burn von Mikiko Ponczeck (Tokyopop)

Mit dem Sonderpreis für ein herausragendes Lebenswerk wurde – wie schon vor der Preisverleihung bekannt gegeben – die französische Künstlerin Claire Bretécher geehrt. Sie konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Preisverleihung teilnehmen.

Den Spezialpreises der Jury erhielt der ehemalige Charlie Hebdo-Zeichner Luz. In seinem Buch Katharsis hat er den Schmerz über die Ermordung seiner Zeichner-Kollegen durch den terroristischen Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo verarbeitet. Mit einem weiteren Spezialpreis der Jury wurde der Berliner avant-verlag für seine Verdienste um die Pflege kulturellen Erbes ausgezeichnet.

Christine Ruhland

Copyright: Goethe-Institut e. V., Internet-Redaktion
Juni 2016

Haben Sie noch Fragen zu diesem Artikel? Schreiben Sie uns!
Mail Symbolinternet-redaktion@goethe.de

Links zum Thema

Comic-Videos

Mawil beim Zeichnen | Foto: Goethe-Institut Lettland
10 lettische und deutsche Comic-Künstlerinnen und -Künstler lassen sich beim Zeichnen über die Schulter schauen.

Comics im Baltikum

© Thomas Wellmann
Im Baltikum und in Deutschland zeigt sich die Comicszene vielfältig wie lange nicht. Wer sind die spannendsten Künstler, was die besten Titel?

Der Erste Weltkrieg in Comics

Tardi/Verney „Elender Krieg“ 1914-1919 | © Edition Moderne 2014
Comic-Künstler setzen sich in ihren Werken mit der Geschichte des Ersten Weltkriegs auseinander. Ein Dossier über Geschichte in Bildern

Comics in Kenia und Deutschland

Die Welt der bunten Bilder – das Dossier „Comics“ stellt Künstlerinnen und Künstler aus Kenia und Deutschland sowie ihre Arbeiten vor.

Comic-Transfer

Comic-Autoren aus Europa und der arabischen Welt im Dialog

Graphic Novels in der Schule

Goethe.de/Polen lädt zum gemeinsamen Deutschlernen mit den Comiczeichnern Mawil und Birgit Weyhe ein.

Dossier: Comic-Länder Deutschland und Belgien

Goethe-Institut Belgien
Die deutsche und belgische Comicszene und ihre wichtigsten Vertreter

Dossier: Comics in Deutschland – Comics in Tschechien

Nach der politischen Wende 1989 tankte die Comicszene in Deutschland wie in Tschechien neues Selbstbewusstsein.

Weblog: CityTales

Comic-Künstler aus Südostasien und Deutschland illustrierten „Stadtgeschichten“ – jeden Monat zu einem neuen Thema.