Arnulf Zitelmann

Arnulf Zitelmann wurde 1929 geboren und verbrachte seine Kindheit im Ruhrgebiet.
Bedingt durch die Kriegs- und Nachkriegszeit, konnte er erst 1949 das Abitur am altsprachlichen Gymnasium in Gießen ablegen. Danach studierte er in Marburg und Heidelberg Philosophie, Germanistik, Psychologie und Theologie. Nach seinem Studium war er als Pfarrer und anschließend als Religionslehrer tätig. Seit 1992 arbeitet Arnulf Zitelmann als freier Schriftsteller.
Seine Bücher für Kinder und Jugendliche befassen sich häufig mit historischen Themen und Schicksalen, durch die er den Lesern die Geschichte besonders nahe bringt.
Arnulf Zitelmann wurde für sein Gesamtwerk mit dem Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. Volkach (1994) sowie mit dem Friedrich-Bödecker Preis (1994) ausgezeichnet.
Arnulf Zitelmann lebt heute mit seiner Familie in Ober-Ramstadt (Hessen).

In Kooperation mit:


Lesetipp:

Arnulf Zitelmann:
Unterwegs nach Bigorra