Sachbücher – Gesellschaft, Biografien, Literatur- und Kulturgeschichte

Navid Kermani
Einbruch der Wirklichkeit.
Auf dem Flüchtlingstreck durch Europa

© C. H. Beck Verlag, München, 2016 Navid Kermani: Einbruch der Wirklichkeit. Auf dem Flüchtlingstreck durch Europa © C. H. Beck Verlag, München, 2016Nein, ein „Klugscheißer“ will Navid Kermani nicht sein, keiner von den Leuten, die 15 Jahre nichts zur Flüchtlingsthematik gesagt hätten und jetzt mit „irgendwelchem besserwisserischen Zeug“ daherkämen. (...) Dem 48-Jährigen lassen die Themen Migration und Flucht mit ihren ganz und gar nicht temperierten Grausamkeiten seit mehr als einem Jahrzehnt keine Ruhe. So hat er sich an den stacheldrahtbewehrten Zäunen der spanischen Exklaven Ceuta und Melilla in Marokko herumgetrieben... (...) Ende September 2015 hat Kermani sich wieder auf den Weg gemacht. Seine Rede zur Verleihung des Friedenspreises am 18. Oktober sei fertig gewesen, erzählt er. Die Spannung stieg, und so habe es ihn nicht mehr am Schreibtisch gehalten. Kermani nutzte die Zeit, selbst zu schauen, woher die Flüchtlinge kommen, wie es ihnen auf ihrem langen Marsch durch Europa ergeht und was sie über das Leben zu erzählen haben, das sie nicht mehr aushielten. (...) Das Besondere an Kermanis Reise auf der Balkanroute: Er ist in umgekehrter Richtung unterwegs, denen entgegen, die zu uns wollen. Von Budapest geht es südostwärts über das Mittelmeer bis ins türkische Izmir. So schauen wir den Flüchtlingen gleichsam ins Gesicht, statt uns neben sie zu stellen.

Joachim Frank: „Denen entgegen, die zu uns wollen“
© Frankfurter Rundschau, 11. Februar 2016
© Alle Rechte vorbehalten. Frankfurter Rundschau GmbH, Frankfurt.

Navid Kermani
Einbruch der Wirklichkeit. Auf dem Flüchtlingstreck durch Europa
C. H. Beck Verlag, München, 2016
ISBN 978-3-406-69208-6
96 Seiten

Links zum Thema