Belletristik – Romane, Erzählungen

Zsuzsa Bánk
Schlafen werden wir später

© S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2017 Zsuzsa Bánk: Schlafen werden wir später © S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2017Zwei Mäd­chen, seit ih­rer Kind­heit enge Freun­din­nen – das wa­ren die Haupt­fi-gu­ren in Zsuz­sa Bánks Er­folgs­ro­man Die hel­len Tage, der 2011 er­schien. Auch Már-ta und Jo­han­na, die Hel­din­nen ih­res neu­en Buchs, sind bes­te Freun­din­nen seit Kin-der­ta­gen. Aber sie sind in­zwi­schen er­wach­sen, Mit­te vier­zig, und es ist ih­nen schmerz­lich be­wusst, dass ihr Le­ben halb vor­bei ist.
Már­ta, Schrift­stel­le­rin in Frank­furt und Mut­ter von drei klei­nen Kin­dern, kämpft mit ih­rem – nein, vor al­lem ge­gen ih­ren – Mann um die ewig knap­pen Res­sour­cen Zeit und Geld. Die Leh­re­rin Jo­han­na hat eine Krebs­er­kran­kung und eine ver­let­zen­de Tren­nung hin­ter sich; sie lebt al­lein in ei­nem klei­nen Ort im Schwarz­wald. Ihre Freund­schaft ist für bei­de der Halt in ih­rem Le­ben; oft täg­lich, auf je­den Fall im Ab­stand we­ni­ger Tage tau­schen sie E-Mails aus. Már­ta ist zer­ris­sen zwi­schen der Lie­be zu ih­ren Kin­dern und der Lie­be zu ih­rem Be­ruf, Jo­han­na wird die Dä­mo­nen ih­rer Ver­gan­gen­heit nicht los und sin­niert viel über ihr El­tern­haus, in dem es kei­nen Halt gab für sie. (…) Wer schreibt sol­che E-Mails? Aber da sind ei­nem die­se bei­den Frau­en und ihr ganz ei­ge­ner Ton schon so ver­traut ge­wor­den, dass sie ei­nen nicht in Ruhe las­sen. Und dann schlägt das Schick­sal zu, bei bei­den. Nur ei­nes ist si­cher: Ihre Freund­schaft wird al­les über­ste­hen.

Anke Dürr: „E-Mail für Dich“
© Literatur Spiegel, März 2017

Zsuzsa Bánk
Schlafen werden wir später
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2017
ISBN 9783100052247
688 Seiten


Links zum Thema