Raimund Bauer

© privat

Raimund Bauer erhielt seine Ausbildung an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien und begann seine Laufbahn als Assistent von Erich Wonder und Robert Wilson an den Bühnen Köln.
Seit 1983 hat er für zahlreiche Schauspiel- und Opernproduktionen vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz Bühnenbilder entworfen, u.a. in Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Adolf Dresen, Jürgen Flimm und Anselm Weber. In jüngerer Zeit widmet er sich vorwiegend dem Musiktheater: Gemeinsam mit Nicolas Brieger brachte er an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin Strauss' Rosenkavalier und bei den Bregenzer Festspielen die beiden Einakter Der Protagonist und Royal Palace von Kurt Weill auf die Bühne; mit Nikolaus Lehnhoff erarbeitete er Parsifal (an der English National Opera und im Festspielhaus Baden-Baden), den Fliegenden Holländer (an der San Francisco Opera) sowie Beethovens Fidelio (Osterfestspiele Salzburg und Tokio). Am Opernhaus Zürich schuf er das Bühnenbild zu Tristan und Isolde. Neben seiner Tätigkeit am Theater hat Raimund Bauer eine Professur an der Hochschule für Bildende Kunst in Hamburg inne.