Dirk Thiele

Dirk Thiele, geboren in Oberhausen, studierte an der Werkkunstschule in Köln bei Rolf Glittenberg und Jürgen Klauke. Er arbeitet als Bühnen- und Kostümbildner und ist zudem Performer und Tänzer der Züricher Band „300“ mit Marcel Blatti und Paul Lemp. Ausstattungen für das Thalia Theater Hamburg, das Deutsche Schauspielhaus Hamburg, Schauspielhaus Zürich, Burgtheater Wien, Schauspiel Essen, Maly Theater St. Petersburg, Famous Door Theater Chicago, Nationaltheater Lissabon, Volkstheater Wien, Theaterhaus Gessnerallee Zürich, Schauspiel Basel, bei den Salzburger Festspielen sowie der EXPO Schweiz, der EXPO Hannover und dem Kunstverein Graz. Zusammenarbeit unter anderem mit den Regisseuren Niklaus Helbling (mit dem er mit der Produktion „Bambification“ das Impulse-Festival 1999 gewann), Falk Richter, Karin Henkel, Stephan Pucher und David Bösch. Neben seiner Arbeit als Bühnenbildner entwarf er Kostüme für die Band „Sisters of Mercy“ und war Künstlerischer Leiter der Musikfestivals „Schwarze Leben Box“ und „Festival des Undanks“ in Köln sowie 2003 gemeinsam mit Brigitte Helbling des Theater- und Installations Projekts „Bad Hotel“ am Theaterhaus Gessnerallee Zürich. Als freischaffender Maler wird er von der Zürcher Galeristin Zoe Staehli im „Museum of Porn in Art“ vertreten, über die seine Arbeit auch im „Note Book“ des Centre Pompidou in Paris zu sehen ist. Dirk Thiele lebt mit Frau und Kind in Zürich.