Bühnen für Kinder- und Jugendtheater in Deutschland

Theater Pfütze

© Theater Pfütze

  • Kinder- und Jugendtheatersparte
  • Kinder- und Jugendclubs
  • Theaterpädagogische Angebote für Schulen
Das Theater Pfütze wurde 1986 von vier StudentInnen in Nürnberg als mobiles Theater gegründet. Die erste eigene Spielstätte wurde 1997 in Nürnberg - Gostenhof eröffnet. Im November 2007 konnte das Theater Pfütze einen Neubau in den Sebalder Höfen beziehen, dessen Zuschauerraum Platz für 220 Besucher bietet. Aktuell besteht das Ensemble aus einem vierköpfigen künstlerischen Leitungsteam, einem geschäftsführenden Vorstand sowie sechs festen MitarbeiterInnen und vielen Gästen.

Mit seinen Theaterstücken will das Theater Pfütze wir eine Brücke zwischen den Generationen. Der Schwerpunkt der Inszenierungen liegt in der Dramatisierung bedeutender Kinderromane, wie etwa "Der kleine Prinz" und "Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch", oft in Zusammenarbeit mit den Autoren. Doch auch Eigenproduktionen finden Eingang ins Repertoire. Die eigens für jedes Stück komponierte Musik sowie die individuell entwickelte Ausstattung sind ein typisches Merkmal aller Pfütze-Produktionen. In einer Spielzeit werden zwei bis drei Neuproduktionen erarbeitet. Auf dem Spielplan stehen auch Gastspiele und Kooperationen mit dem Staatstheater Nürnberg und dem Stadttheater Fürth.

Der Besuch einer Vorstellung des Theater Pfütze wird oft von Theatergesprächen, theaterpädagogischen Einführungen und Spielaktionen begleitet. Das Theater Pfütze wurde mehrfach für seine Arbeit ausgezeichnet, u.a. dem Bayerischen Theaterpreis.
Links zum Thema