Neue Theaterstücke des Kinder- und Jugendtheaters

„Held Baltus“ von Lutz Hübner und Sarah Nemitz

© davidbaltzer/bildbuehne.de„Held Baltus“ © davidbaltzer/bildbuehne.de

Lutz Hübner wurde 1964 in Heilbronn geboren. 1983/84 studierte er Germanistik, Philosophie und Soziologie in Münster und begann 1986 eine Schauspielausbildung an der Hochschule des Saarlandes für Musik und Theater in Saarbrücken. 1990 - 1996 arbeitete Hübner als Schauspieler und Regisseur am Rheinischen Landestheater Neuss und dem Theater der Landeshauptstadt Magdeburg. Seit 1996 ist er freiberuflicher Schriftsteller und Regisseur und lebt in Berlin. Seine Stücke sind in über zwölf Sprachen übersetzt worden und werden auf der ganzen Welt gespielt.
(Mülheimer Theatertage)


„Ich male ihr so lange Bilder, bis sie wieder fröhlich ist.“ Das sagt Baltus, 6 Jahre, zu Beginn des Stückes. Mit „sie“ meint er seine Single-Mutter, mit der seit einiger Zeit etwas nicht zu stimmen scheint. Was sich auch als Drohung lesen ließe, beschreibt in nur wenigen Worten ein ganzes Universum von Unglück, in dem sich beide befinden. Baltus versinkt in seinen Verlustängsten, seine Mutter fühlt sich durch die klammernde Zweisamkeit ausgesaugt und findet nur noch schwer Kontakt zur Außenwelt. In seiner Not sucht Baltus Rat bei Claire, der drei Jahre älteren Nachbarstochter. Sie redet Baltus ein, seine Mutter habe sich einen bösen Geist eingefangen, der ihr die gute Laune geklaut hat. Alsbald sieht Baltus nur noch Geister, überall. Auch der unerwartet auftauchende neue Freund der Mutter wird für ihn zu einem bösen Geist. Und den gilt es mit allen möglichen Mitteln zu vertreiben. Lutz Hübner beschreibt in sehr witzigen und pointierten Dialogen den schwierigen Übergang aus einer symbiotischen Eltern-Kind Beziehung in eine mögliche Patchwork-Familie. Ein komplexes, subtiles und hochaktuelles Thema, das alle Beteiligten fordert und letztlich überfordert. Und so bleibt nicht aus, dass alle fast alles falsch machen und nichts zusammen geht. Doch das Scheitern birgt auch erste Lernschritte. Lutz Hübner, der schon 2009 und 2011 bei den „Stücken“ in Mülheim vertreten war, hat mit „Held Baltus“ sein erstes Stück für Kinder geschrieben.
(Werner Mink, Mülheimer Theatertage)


„Lutz Hübner hat ein Well-made-Play mit großartigen dramatischen Charakteren geschrieben, das die konflikthafte Geschichte einer symbiotischen Eltern-Kind-Beziehung in einer Komödie für Kinder erzählt. So kann zeitgenössisches emanzipatorisches Kindertheater aussehen.“
(Jury Deutscher Kindertheaterpreis 2012)


Auszeichnungen
2011 Gewinner des ASSITEJ-Preises

2012 Nominierung für den KinderStückePreis der Mülheimer Theatertage

2012 Nominierung für den Deutschen Kindertheaterpreis
Technische Daten
Uraufführung 15.09.2011, GRIPS Theater
Regie Jörg Schwahlen
Personenzahl 2 Damen, 2 Herren, 1 Dekoration
Altersempfehlung ab 7 Jahren
Rechte Hartmann und Stauffacher Verlag
Bismarckstraße 36
50672 Köln
Deutschland

Tel.: +49 / (0)2 21 48 53 86
Fax.: +49 / (0)2 21 51 54 02

Mail Symbol info@hsverlag.com