Neue Theaterstücke des Kinder- und Jugendtheaters

„Wunder des Alltags“ von PeterLicht

© Sebastian Hoppe„Wunder des Alltags“ © Sebastian Hoppe

Und dann kam PeterLicht und fegte mit leiser Stimme fast schon gewalttätig mitten hinein ins Hirn nicht nur der Literatur, sondern gleich des ganzen 21. Jahrhunderts. Der Musiker, Liedermacher und Poet beeindruckt in unterschiedlichsten Genres. Für das Maxim Gorki Theater überschrieb er kongenial Molières Komödie „Der Geizige“. 2012 folgten weitere Inszenierungen des Licht'schen Geizigen von Bastian Kraft und Pedro Martins Beja. Mit dem vielfach nachgespielten Text „Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends“ ist Licht über fünf Spielzeiten an deutschen Stadttheatern präsent.
(Schaefers Philippen)


Es gibt das Internet, es gibt Mathe, es gibt Lutscheis am Büdchen gegen Geld. Soweit klar. Logischerweise gibt es Liebe, und alles das hat irgendwie miteinander zu tun. Mit „irgendwie“ gibt sich PeterLicht aber nicht zufrieden und gleich gar nicht mit Antworten wie: „Das ist eben so“. Im Auftrag des Jungen Schauspielhauses geht er den Dingen und ihren Begriffen auf den Grund, zum Beispiel auf den Meeresgrund. Auf seiner Welterklärungsreise jenseits der Begriffshoheitsgewässer der erwachsenen Logik werden Alltäglichkeiten zu Wundern – eine fantastische Collage mit den Mitteln des Theaters und der Musik.

„Ein Text, der den Zuschauer, ob jung oder alt, verführt, in die eigene Weltverdrehung abzutauchen. Im Zweifel hat alles miteinander zu tun: Die Welt ist verbunden. Eine Trennung gibt es nicht. Wenn die Welt schon so ist, wie sie ist, dann sollte man vielleicht besser fröhlich dabei sein. Wir gehen aus von einem Recht der Kinder auf eine heile Welt.“
(Düsseldorfer Schauspielhaus)


Auszeichnungen
2013 Nominiert für den Mülheimer KinderStückePreis „Wunder des Alltags“
Technische Daten
Uraufführung 20.09.2012 Düsseldorfer Schauspielhaus
Regie Peter Kastenmüller
Personenzahl 3 Damen, 3 Herren
Altersempfehlung ab 6 Jahren
Rechte schaefersphilippen
Theater und Medien GbR
Gottesweg 56-62
50969 Köln
Deutschland

Tel.: +49 / (0)221 / 6 77 72 170
Fax.: +49 / (0)221 / 6 77 72 179

Mail Symbol buero@schaefersphilippen.de
www.schaefersphilippen.de