Falk Richter


© David Baltzer
Geboren 1969 in Hamburg. Studium der Regie bei Jürgen Flimm, Manfred Brauneck, Christof Nel, Jutta Hoffmann und Peter Sellars an der Universität Hamburg. Arbeitete dann als freier Autor, Übersetzer und Regisseur u.a. am Schauspielhaus Hamburg und der Hamburgischen Staatsoper, an der Schaubühne Berlin, am Schauspielhaus Düsseldorf, Toneelgroep Amsterdam und Seven Stages Atlanta.
Von der Spielzeit 2000/2001 bis zur Spielzeit 2003/2004 inszenierte Richter als Hausregisseur am Schauspielhaus Zürich und ist zur Zeit als freier Regisseur eigener und fremder Stücke regelmäßig am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und der Schaubühne Berlin, an der er auch seinen vierteiligen Zyklus "Das System" realisierte.

Preise und Auszeichnungen:

  • Einladung zum Berliner Theatertreffen 2000 mit "Nothing hurts"
  • Hörspielpreis der Deutschen Akademie der Künste
  • Einladung zu den Mülheimer Theatertagen 2004 mit "Electronic City"

Theaterbibliothek - Übersetzungen

Übersetzte Stücke von Falk Richter in der Theaterbibliothek

Stücke

Electronic City

"Tom und Joy, eine neoromantische Liebesgeschichte am Beginn des 21. Jahrhunderts: Tom ist ein belastbarer und äußerst flexibler Angestellter, ein Berater, sein einziger Halt ist der Pornokanal im Hotelzimmer. Diese Nacht irrt er durch die Korridore eines Hotelkomplexes, er hat die Orientierung verloren, er weiß nicht mehr, wo er ist, Berlin, London, New York, Hongkong, Singapur - er denkt an Joy…Mehr ...

Werkliste - Auswahl

  • "Verletzte Jugend"
    UA Burgtheater, Wien, 2008
  • "Die Verstörung"
    UA Schaubühne, Berlin, 2005
  • "Hotel Palestine (Das System, 4)"
    UA Schaubühne, Berlin, 2004
  • "Unter Eis (Das System 2)"
    UA Schaubühne, Berlin, 2004
  • "Weniger Notfälle (Das System 3/Amok)"
    UA Schaubühne, Berlin, 2004
  • "Sieben Sekunden (In God we trust)"
    UA Schauspielhaus, Zürich, 2003
  • "Electronic City (Das System/1)"
    UA Schauspielhaus, Bochum, 2003
  • "PEACE"
    UA Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin, 2000
  • "Nothing hurts"
    UA Springdance Festival, Utrecht, 1999
  • "Gott ist ein DJ"
    UA Staatstheater, Mainz, 1999
  • "Kult! Geschichte für eine virtuelle Generation"
    UA Schauspielhaus, Düsseldorf, 1996
  • "Alles. In einer Nacht"
    UA Kammerspiele, Hamburg, 1996
  • Sektion - "Block 20, Folge 0020014: Liebe. Nacht. Kamera"
    UA Schauspielhaus, Düsseldorf, 1996