Reto Finger

Reto Finger, © Adrian Gerber
© Adrian Gerber

Geboren 1972 in Bern, aufgewachsen im Örtchen Rumendingen im Emmental. Nach Abschluss seines Studiums der Rechtswissenschaften 1999 arbeitet er für zwei Jahre am Bezirksgericht Zürich und am Europa-Institut, dazwischen unterbricht er seine juristische Tätigkeit für einen Aufenthalt in Berlin. Seit 2002 ist er als freier Theater- und Hörspielautor tätig, scheibt unter anderem Auftragsarbeiten für das Theater Winkelwiese und das Theater an der Sihl in Zürich sowie Hörspiele für den Sender SWR. Im Rahmen des Dramenprozessors 2003/2004, der Autorenwerkstatt für Schweizer Nachwuchsdramatik, veranstaltet vom Theater Winkelwiese, entsteht das Stück "Schwimmen wie Hunde", das bei den Werkstatttagen am Wiener Burgtheater szenisch gelesen und in einer Werkstattinszenierung bei den Autorentheatertagen des Thalia Theaters in Hamburg 2005 gezeigt wird. Es folgt die Uraufführung des Stücks "Fernwärme" in den Berliner sophiensälen. 2005 erhält Reto Finger den Kleist-Förderpreis für junge Dramatik für sein Stück "Kaltes Land", uraufgeführt im Oktober 2006 vom Nationaltheater Mannheim, an dem er eine Spielzeit lang als Hausautor arbeitet.
In der Spielzeit 2007/2008 ist er für einen Gastauftrag im Rahmen des Autorenprojekts "Der Fremde ist nur in der Fremde fremd" am Stadttheater Bern, wo er zur Eröffnung der Spielzeit und der Spielstätte der Vidmarhallen sein neues Stück "Am Anfang war das Feuer" inszeniert hat.

Preise, Auszeichnungen:

  • 2003 Teilnahme an der Dramatiker-Werkstatt Wolfenbüttel (Paul Maar Stipendium)
  • 2003/2004 Teilnahme am Dramenprozessor am Theater an der Winkelwiese, Zürich
  • 2004 Einladung nach Thessaloniki im Rahmen MagicNet
  • 2004 Einladung zu den Werkstatttagen am Burgtheater Wien mit "Schwimmen wie Hunde"
  • 2004/2005 Stadtschreiber in Langenthal (Lydia Eymann Stipendium)
  • 2005 Kleistförderpreis für junge Dramatik für "Kaltes Land"
  • 2005 Preis der Schweizer Autorenvereinigung SSA für das Schreiben von Theaterstücken


    Theaterbibliothek - Übersetzungen

    Übersetzte Stücke von Reto Finger in der Theaterbibliothek

    Stücke

    Kaltes Land

    "Fremdes tut nicht gut in schwierigen Zeiten." Der Pfarrer sagt das, in einem einsam gelegenen Dorf irgendwo in den Bergen. Eine Schutzbehauptung, aufgestellt für die hermetische Dorfgemeinschaft, zugleich und erst recht Selbstschutz. Unausgesprochene Wahrheiten sollen genau das bleiben, was sie immer waren: zugedeckt, nicht existent. Mehr ...

    Werkliste - Auswahl

    • "Am Anfang war das Feuer"
      UA Stadttheater Bern, 2007
    • "Einer wie ich würde mich vom Springen auch nicht abhalten"
      UA Schauspiel Essen, 2007
    • "Kaltes Land"
      UA Nationaltheater Mannheim, 2006
    • "Fernwärme"
      UA sophiensäle, Berlin, 2006 (in Koproduktion mit dem Schauspiel Stuttgart und dem Theaterhaus Jena)
    • "Schwimmen wie Hunde"
      UA Theater an der Winkelwiese, 2005
    • "Zimmer 100bis"
      UA Theater an der Winkelwiese und Theater an der Sihl, Zürich, 2005
    • "Laurenz und Anna, eine Ost Side Story"
      UA Theatergruppe Fritzenfluh und Open Opera, St. Gallen, 2004