Anne Habermehl

© Ben Wolf
Anne Habermehl, geboren 1981 in Heilbronn, studierte von 2004 bis 2008 Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin.
Im September 2006 wurde die gemeinsam mit Juliane Kann und Anne Haugh erarbeitete Text-Performance Der höchste Berg der Welt über Asyl in Deutschland im Theaterdiscounter Berlin gezeigt.
Im Dezember 2006 hatte das Auftragsstück Die Geschichte spielt nicht ohne uns, Puppi, eine Zusammenarbeit mit Juliane Kann und Tina Müller, in Gera Uraufführung. Im Rahmen ihres Studiums wurden zwei Kurzhörspiele von ihr unter dem Titel Das Geräusch der Anderen im Mai 2007 im RBB Kultur urgesendet.
Ihr Einakter Ozonkinder, im März 2007 erstmals in einer Werkstattproduktion am Berliner Maxim Gorki Theater gezeigt, wird im Mai 2008 im Rahmen des Festivals „Ohne alles II“ am Schauspielhaus Bochum uraufgeführt.
Ebenfalls 2008 erhielt Anne Habermehl den Werkauftrag des Stückemarkts des Berliner Theatertreffens.
In der Spielzeit 2008/09 war sie Stipendiatin des Autorenlabors am Düsseldorfer Schauspielhaus und 2009 Teilnehmerin des Workshops bei Simon Stephens des Obrador d´estiu im Sala Beckett, Barcelona. Ihr Stück Letztes Territorium wurde 2008 zu den Autorentheatertagen am Thalia Theater Hamburg eingeladen sowie 2009 zum Festival „Radikal jung“ am Münchner Volkstheater.

Für die Autorentheatertagen 2011 am Deutschen Theater Berlin wurde die Uraufführungsinszenierung von Narbengelände, bei der sie selber Regie geführt hatte, ausgewählt.
Anne Habermehl lebt in Berlin.
(Rowohlt Theaterverlag)

    Theaterbibliothek - Übersetzungen

    Übersetzte Stücke von Anne Habermehl in der Theaterbibliothek

    Stücke

    Narbengelände

    Februar 1989. Marie und Marc wollen nachts über die Grenze in den Westen fliehen – ein Versuch, der scheitert, denn kurz davor geraten sie in Streit. Marie merkt, dass sich ihre Sicht der Zukunft erheblich von der Marcs unterscheidet. Blindlings läuft sie in den Wald, um nachzudenken, und wird tagelang verschwunden bleiben.Mehr ...

    Daddy

    Pit trifft sich mit seiner Tochter Jenny. Jetzt, Jahre zu spät, will er das Versäumte wieder gutmachen, endlich für Jenny und ihren Bruder Marco da sein. Marco aber ist verschwunden – und Jenny reagiert so abweisend wie überfordert. Marco steht gegenüber Julians und Silvies Haus, seit Tagen schon.Mehr ...

    Werkliste - Auswahl

    • Narbengelände
      UA Theater Altenburg-Gera 2010
    • Daddy
      UA Bayerisches Staatsschauspiel 2009
    • Küß mich hinter Karstadt
      UA Theater Chemnitz 2009
    • Letztes territorium
      UA Thalia Theater Hamburg 2008