Dirk Laucke

©
Karoline Bofinger
Dirk Laucke, © Karoline Bofinger Geboren 1982, aufgewachsen in Halle (Saale). 2002 beginnt Dirk Laucke ein Psychologiestudium in Leipzig, wechselt aber 2004 nach Berlin, um dort an der Universität der Künste Szenisches Schreiben zu studieren. Noch im selben Jahr stellt er bei den Salzburger Festspielen auf Einladung von Tankred Dorst sein Stück "Symptom" in einer Lesung als Nachwuchsdramatiker vor.
2005 folgt gemeinsam mit den Komilitoninnen Reyna Bruns und Magdalena Grazewicz als Auftragsarbeit die Realisierung des Stücks "Hier geblieben" am Grips Theater, Berlin, in dem es um das Bleiberecht minderjähriger Flüchtlinge geht.
2006 erhält Dirk Laucke den Kleist-Förderpreis für sein Stück "alter ford escort dunkelblau" und wird damit 2007 erstmals zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen.

Preise, Auszeichnungen:

  • 2006 Kleist-Förderpeis für junge Dramatiker
  • 2007 Einladung Mülheimer Theatertage
  • 2007 Nachwuchsautor des Jahres bei der Kritikerumfrage im Jahrbuch der Zeitschrift Theater Heute
  • 2009 Förderpreis zum Lessing-Preis des Freistaates Sachsen
  • 2010 Dramatikerpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI
  • 2010 Einladung zu den Mülheimer Theatertagen


    Theaterbibliothek - Übersetzungen

    Übersetzte Stücke von Dirk Laucke in der Theaterbibliothek

    Stücke

    Für alle reicht es nicht

    „Das (…) Stück (…) handelt von Grenzen, von der DDR, von Deutschland 20 Jahre nach der friedlichen Revolution und von der ­Festung Europa. Es geht um Heimat. Beziehungsweise deren Verlust und wie grausam das sein kann.“Mehr ...

    Zu jung zu alt zu deutsch

    Gitte teilt ihren Putzjob in der Blutplasmaspende mit Sascha, der ukrainischen Migrantin ohne Arbeitserlaubnis. Als die beiden aus den abendlichen Putzsessions kleine Parties machen, misstraut Saschas Mann der ominösen Nachtarbeit - und wirft sie raus. Sascha zieht bei ihrer Kollegin ein. Mehr ...

    alter ford escort dunkelblau

    "Ein alter Ford Escort dunkelblau auf dem Weg nach Legoland - Schorse weiß doch, was sein Sohn sich wünscht. Weil Karin, seine Ex das nicht verstehen kann, sammelt er den Jungen direkt auf dem Schulweg ein. Auch Boxer ist mit von der Partie, dem hatte es die bunte Plastikwelt schon damals angetan. Da war Boxer dreizehn und seine Mutter noch nicht vom Balkon gesprungen.Mehr ...

    Werkliste - Auswahl

    • Bakunin auf dem Rücksitz
      UA, Deutsches Theater, Berlin, 2010
    • Start- und Landebahn
      UA Theater Osnabrück 2010
    • Stress! Der Rest ist Leben.
      UA Grips Theater Berlin 2010
    • "Zu jung zu alt zu deutsch"
      Premiere: Städtische Bühnen Osnabrück 2009
    • Ultras
      UA Thalia Theater Halle 2009
    • Der kalte Kuss von warmem Bier
      UA Stadttheater Heidelberg 2009
    • Für alle reicht es nicht
      UA Staatsschauspiel Dresden 2009, Auftragsarbeit fürs Staatstheater Dresden, aufgeführt im Rahmen des vom Goethe-Institut geförderten Theaterprojekts AFTER THE FALL anlässlich des 20. Mauerfall-Jahrestages.
    • Silberhöhe gibts nich mehr
      UA Thalia Theater Halle 2008
    • Wir sind immer oben
      UA Schauspiel Essen 2008
    • "Wir sind immer oben"
      frei zur UA
    • "alter ford escort dunkelblau"
      UA Theater Osnabrück, 2007
      Einladung Mülheimer Theatertage
    • "Hier geblieben" (zusammen mit Reyna Bruns, Magdalena Grazewicz)
      UA Grips Theater, Berlin, 2005