Philipp Löhle

© DRAMA,Iko Freese
© DRAMA,Iko Freese
© DRAMA,Iko Freese

Geboren 1978 in Ravensburg. Studium der Geschichte, Theater- und Medienwissenschaft und deutschen Literatur in Erlangen und Rom. Erste Theaterstücke entstanden noch während des Studiums. Außerdem journalistische und filmische Arbeiten (Kurzfilme, Dokumentarfilme, Praktika).
Für Genannt Gospodin wurde der Autor mit dem Förderpreis des Bundesverbandes der Deutschen Industrie ausgezeichnet. Genannt Gospodin (UA: Schauspielhaus Bochum) wurde außerdem für den Mülheimer Dramatikerpreis 2008 nominiert. 2007 gewann Philipp Löhle den Werkauftrag des Theatertreffen-Stückemarktes, gestiftet von der Bundeszentrale für politische Bildung. Lilly Link wurde 2008 mit den Jurypreis des Heidelberger Stückemarkts ausgezeichnet.
Von 2008 bis 2010 war Philipp Löhle Hausautor am Maxim Gorki Theater in Berlin, in der Spielzeit 2011/2012 am Nationaltheater Mannheim und ab der Spielzeit 2012/2013 ist er es am Staatstheater Mainz, wo er auch inszeniert.
(Rowohlt Theaterverlag)


Preise, Auszeichnungen:
  • 2007 Dramatikerworkshop des Berliner Theatertreffens, Gewinner des Werkauftrags des Stückemarkts (gestiftet von der Bundeszentrale für politische Bildung)
  • 2007 Einladung zu den Werkstatttagen des Wiener Burgtheaters
  • 2007 Förderpreis des Bundesverbandes der Deutschen Industrie für „Genannt Gospodin“
  • 2008 Einladung zu den Mülheimer Theatertagen mit „Genannt Gospodin“
  • 2008 Jurypreis des Heidelberger Stückemarkts für „Lilly Link oder schwere Zeiten für die Rev…“
  • 2008 Einladung zu den Hamburger Autorentheatertagen mit „Lilly Link“
  • 2008 Projektstipendium des Baden-Württembergischen Jugendtheaterpreises für die Stückentwicklung am Theater Aalen.
  • 2012 Einladung zu den Mülheimer Theatertagen mit „Das Ding“, Publikumspreis der Mülheimer Theatertage
  • 2012 Einladung zu den Autorentheatertagen am Deutschen Theater Berlin mit „Der Wind macht das Fähnchen“

    Theaterbibliothek - Übersetzungen

    Übersetzte Stücke von Philipp Löhle in der Theaterbibliothek

    Stücke

    Nullen und Einsen

    Es gibt nur zwei Zustände. Diese beiden Zustände sind: Der Zustand AN. Und der Zustand AUS“, heißt es zu Beginn des mit „Subtraktion“ überschriebenem ersten Teils von Nullen und Einsen.Mehr ...

    Der Wind macht das Fähnchen

    Neunzehnhundertungerade, als die Welt noch in Ordnung war, beginnt diese Geschichte um eine ganz normale Familie. Vater, Mutter, Sohn und Tochter lächeln regelmäßig in die Kamera für Schnappschüsse am Frühstückstisch oder im Italienurlaub während die Zeit wie im Schnellvorlauf vergeht. Mehr ...

    Das Ding

    Mit ‚Das Ding' tritt Philipp Löhle den unumstößlichen Beweis an: Es gibt keinen Zufall mehr. Durch weltumspannende Interdependenzen – genannt Globalisierung – ist alles mit allem verknüpft. Wenn sich der Afrikaner Siwa nachhaltige Methoden des Baumwollanbaus aufschwatzen lässt, verhilft das zwei jungen Chinesen zu ihrem ersten Start-up-Erfolg.Mehr ...

    Genannt Gospodin

    Als Gospodin das Lama hatte, war seine Welt noch in Ordnung. Jetzt hat ihm Greenpeace das Tier weggenommen, und Gospodin weiß nicht, wie es weitergehen soll. Verständnis für sein Problem findet er weder bei Anette, die sich gerade von ihm trennt, noch bei seinen Freunden. Mehr ...

    Werkliste - Auswahl

    © DRAMA,Iko Freese
    • Du (Normen)
      UA 2013, Nationaltheater Mannheim
    • Fluchtfahrer
      UA 2013, Staatstheater Stuttgart
    • Nullen und Einsen
      UA 2013, Staatstheater Mainz
    • Der Wind macht das Fähnchen
      UA 2012, Theater Bonn
    • Das Ding
      UA 2011, Deutsches Schauspielhaus Hamburg
    • supernova (wie gold entsteht)
      UA 2011, Nationaltheater Mannheim
    • Die Überflüssigen
      UA 2010, Maxim Gorki Theater
    • Morgen ist auch noch ein Tag
      UA 2009, Theater Baden-Baden
    • Die Unsicherheit der Sachlage
      UA 2009, Schauspielhaus Bochum
    • Die Rattenfalle
      UA Theater Aalen, 2009
    • Lilly Link oder Schwere Zeiten für die Rev...
      UA Theater der Stadt Heidelberg, 2008
    • Die Kaperer
      UA Schauspielhaus Wien, 2008
    • Big Mitmache
      UA 30.01.2008, Schaubühne am Lehniner Platz (Uraufführungswerkstatt "60 Jahre Deutschland")
    • Genannt Gospodin
      UA Schauspielhaus Bochum, 2007
    • Kauf-Land
      UA Theater Erlangen 2005