Karl-Heinz Ott

© Verlag der Autoren
Geboren 1957 in Ehingen bei Ulm. Studium der Philosophie, Germanistik und Musikwissenschaft. Ab 1986 arbeitet Karl-Heinz Ott als Dramaturg am Württembergisches landestheater Esslingen, am Theater Freiburg, am Theater Basel und in Zürich am Theater am Neumarkt. Für sein Roman-Debüt "Ins Offene" erhält er 1998 den Förderpreis des Hölderlin-Preises und den Thaddäus-Troll-Preis, 2005 für den Roman "Endlich Stille" den Alemannischen Literaturpreis, den Preis der LiteraTour Nord und den Candide Preis. Seit 2006 ist er Mitglied der Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz. 2012 wird er mit dem Johann-Peter-Hebel-Preis des Landes Baden-Württemberg gewürdigt. Karl-Heinz Ott lebt als freier Schriftsteller bei Freiburg.

    Theaterbibliothek - Übersetzungen

    Übersetzte Stücke von Theresia Walser und Karl-Heinz Ott in der Theaterbibliothek

    Stücke

    Die ganze Welt

    „Wenn die Gäste nicht zur Party kommen, kommt die Party eben zu den Gästen, ob diese wollen oder nicht. Und Richard und Regina wollen ganz entschieden nicht. Früher haben sie wild und ausdauernd gefeiert, sind viel gereist, oft ausgegangen; heute genießen sie, verschanzt in ihre große leere Wohnung, gutes Essen und die Abgeschiedenheit allein zu zweit.Mehr ...

    Werkliste - Auswahl

    • Die ganze Welt (zusammen mit Theresia Walser)
      UA 2010, Nationaltheater Mannheim
    • Geierwally (zusammen mit Theresia Walser, nach Wilhelmine von Hillern)
      UA 2003, Badisches Staatstheater Karlsruhe
    • Endlich Gäste
      UA 2002, Theater Freiburg
    • Das Gastmahl (Nach Platon)
      UA 1998, Theater am Neumarkt, Zürich