Fremtidens Historie

Szene 13. Tivoli für Flüchtlinge aus „Fremtidens Historie“ (Die Geschichte der Zukunft)

Hauptfigur des Stücks „Die Geschichte der Zukunft“ ist eine Taxifahrerin, die auf ihren Fahrten ganz unterschiedlichen Menschen begegnet. Einige Künstler erklären sie sogar zur Kunstfigur.

C
Hier ist sie. Die Readymade.

B
Sie, die einmal eine ganz normale Taxifahrerin war.

D
Sie, die eine Huldigung an den Alltag ist.

A
Sie, die am Kreuz hängen müsste.

B
Sie, die mit ihren neuen Freunden in ihrem Taxi sitzt.

D
Sie, deren Handschuhfach von den „Freunden“ geöffnet wird.

NAMENSKÜNSTLER
Was ist das denn hier?

SIE
Pillen.

NAMENSKÜNSTLER
Drogen?

SIE
Medizin.

MISS EUROPA
Wogegen?

SIE
Gegen etwas ...

MISS EUROPA
Gegen etwas – wogegen?

Sie
Gegen etwas ...

MISS EUROPA
Das ist gegen Pilz.

NAMENSKÜNSTLER
Was für ein Pilz?

MISS EUROPA
Ich glaube, Scheidenpilz – ist das nicht Scheidenpilz?

SIE
Das ist doch ganz natürlich, wenn man jeden Tag vierzehn Stunden hinter dem Lenkrad sitzt.

MISS EUROPA
Das ist also eine Art Berufskrankheit?

Sie nickt.

SIE
Wo sind wir?

KUNSTHÄNDLER
In einem Flüchtlingslager.

SIE
Aber das sieht doch aus ...

KUNSTHÄNDLER
Wie ein Vergnügungspark.

SIE
Das ist auch ein Vergnügungspark.

KUNSTHÄNDLER
Das ist ein Flüchtlingslager.

SIE
Das ist ein Vergnügungspark.

MISS EUROPA
Steig ja nicht aus dem Auto.

KUNSTHÄNDLER
Hier wohnen etwa 8000 Flüchtlinge aus Afrika und an die 4000 aus dem Mittleren Osten.

MISS EUROPA
Das ist das hotteste Kunstwerk im Moment.

SIE
Aber das da ist eine Wasserrutschbahn ...

KUNSTHÄNDLER
Das Wasser ist gechlort. Sonst trinken sie es. Sie können nach Herzenslust spielen und schwimmen.

SIE
Aber die dort?

Mauerkünstler
Das sind die Flüchtlinge, die haben sich nur verkleidet.

MISS EUROPA
Gesponsort von Gucci. Das ist für eine Modenschau.

Sie
Wer tat das hier gemacht?

KUNSTHÄNDLER
Das weiß niemand so genau, aber alle können weiter daran arbeiten.

MAUERKÜNSTLER
Ich würde gern eine ethnische Reinigung inszenieren, damit alle sehen können, wie grauenhaft es ist, wenn sie anfangen, einander abzuschlachten. Aber das haben die Behörden nicht erlaubt – viele von denen hier sind doch so traumatisiert, dass es einen Ozean von mentalen Unglücken auslösen könnte.

ESSENSKÜNSTLER
Da oben kann man die Halbtoten stapeln. Die Leute sollen selbst stapeln und sich dann davorstellen und ihre persönlichen Abu Ghraib-Bilder machen.

MISS EUROPA
Das will ich.

Miss Europa verlässt das Taxi.

KUNSTHÄNDLER
Es geht darum, die Geschichte am Leben zu erhalten.

MAUERKÜNSTLER
Nur durch dieses Werk kann man auf die Existenz der Lager aufmerksam machen.

SIE
Ist das nicht zu krank?

MAUERKÜNSTLER
Das ist verdammt nochmal eine fette Reaktion – die meisten meiner Werke handeln doch gerade davon, ja, wie man die Leute dazu bringen soll, zu reagieren und sich wirklich zu engagieren ...?

MISS EUROPA
Eine da in der Abu Ghraib-Abteilung behauptet, dich zu kennen.

SIE
Mich zu kennen?

MISS EUROPA
Aus der Freihandelszone, sagt sie. Und dass sie auf dem Rücksitz deines Autos gelegen hat ...

SIE
Wo ist sie?

MISS EUROPA
Da hinten.

SIE
Wie sieht sie aus?

MISS EUROPA
Ich habe sie nicht gesehen.

SIE
Ich muss sie finden!

MAUERKÜNSTLER
Als Künstler träumt man immer davon, ein Werk zu erschaffen, das in normalen Menschen etwas weckt. Etwas von einem so starken Wirkungsradius, dass es einen Raum schafft, der quer durch soziale, kulturelle und geschlechtliche Unterschiede geht.

Sie wendet sich dem Kunsthändler zu.

MISS EUROPA
Fenster zu - jetzt kommen sie betteln.

Kunsthändler sieht Sie seltsam an.

SIE
Sie ist da drinnen. Sie, von der ich erzählt habe. Sie, die ich zu den Behörden gefahren habe.

KUNSTHÄNDLER
Du darfst da nicht reingehen.

SIE
Warum nicht?

KUNSTHÄNDLER
Das darfst du einfach nicht.