Internationale Deutscholympiade, 3.–16. August 2014, Frankfurt am Main

14.07.2014: Internationale Deutscholympiade startet am 3. August: 100 Jugendliche aus aller Welt reisen nach Frankfurt am Main

Am 3. August startet die Internationale Deutscholympiade (IDO) in Frankfurt am Main: Rund 100 Jugendliche aus allen fünf Kontinenten kommen in die Mainmetropole. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind zwischen 14 und 19 Jahre alt und vertreten hier ihre Heimatländer im Wettbewerb um den Titel des weltbesten Deutschschülers. Das Goethe-Institut und der Internationale Deutschlehrerverband organisieren den weltgrößten Deutschwettbewerb, der bis zum 16. August in der Mainmetropole ausgetragen wird.

Am Vormittag des 5. August begrüßt die Stadt Frankfurt am Main die internationalen Gäste mit einem Empfang im Römer. Öffentlich erleben können Besucher die Deutsch-Olympioniken am 8. August in der Zeit von 15 bis 19 Uhr beim „Jahrmarkt der Kulturen“ auf dem Frankfurter Flughafen. Die Band Revolverheld, diesjähriger Botschafter der IDO, gibt am 14. August ein Exklusivkonzert für die internationalen Gäste und Freunde in Frankfurt am Main.


Erstmals ist bei der Internationalen Deutscholympiade auch der Iran vertreten: Die 16-jährige Deutschschülerin aus Teheran ist – wie die meisten der Wettbewerbsteilnehmer – zum ersten Mal in Deutschland. Allen gemeinsam ist die Begeisterung für die deutsche Sprache und Kultur. Viele träumen davon, einmal in Deutschland zu leben, zu arbeiten oder zu studieren.

Begleitet werden die Schülerinnen und Schüler von Deutschlehrerinnen und –lehrern ihrer Heimatländer, die sich durch ihren außergewöhnlich engagierten und innovativen Unterricht ausgezeichnet haben. Die Lehrer nehmen in Frankfurt parallel an einem Seminar zum Thema „Deutschland, Frankfurt & Bildung auf neuen Wegen“ teil.

Der Schüler-Wettbewerb der Internationalen Deutscholympiade findet im Frankfurter Haus der Jugend statt.

Neben den Sprachkenntnissen wird eine internationale Jury auch die interkulturelle Kompetenz und die Teamfähigkeit der Teilnehmer bewerten sowie einen Fairness-Preis vergeben. Den Erstplatzierten der drei verschiedenen Wettbewerbskategorien und dem Gewinner des Fairness-Preises winken bei der Preisverleihung am 15. August als Preise Praktika in deutschen Unternehmen und Institutionen, unter anderem bei der Klett-Langenscheidt GmbH in München.

Die Internationale Deutscholympiade hat zum Ziel, den internationalen Nachwuchs zu fördern und junge Menschen im Ausland für die deutsche Sprache zu begeistern. Sie wirbt auch für den Bildungs- und Arbeitsstandort Deutschland.

Der weltweit größte Deutschwettbewerb wird alle zwei Jahre veranstaltet und fand erstmals 2000 in Kroatien statt.

Weitere Informationen und Presseanmeldung unter
goethe.de/IDO/2014

Kontakt:
Christoph Mücher
Pressesprecher und Bereichsleiter Kommunikation
Goethe-Institut Zentrale
Tel.: +49 89 15921 249
Mail Symbolmuecher@goethe.de

Aimée Torre Brons
Pressearbeit Internationale Deutscholympiade
Tel.: +49 30 61 7896663
Mobil +49 170 270 39 12
Mail Symboltorre@edition8.de
Die Internationale Deutscholympiade ist eine Veranstaltung des Goethe-Instituts und des Internationalen Deutschlehrerverbands. Sie wird gefördert vom Auswärtigen Amt, der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main und der Stadt Frankfurt. Sponsoren sind die Verlage Cornelsen, Hueber, Klett-Langenscheidt, speexx, Spotlight, die Verlagsgruppe Random House Bertelsmann, der KlangbildVerlag sowie die Fraport AG und Lufthansa. Medienpartner ist die Deutsche Welle.