Internationale Deutscholympiade, 3.–16. August 2014, Frankfurt am Main



Nimm teil an diesem internationalen Wettbewerb!
Lies, wo und wann du teilnehmen kannst!

Informiere dich in deinem Land bei  „Was ist los?“
© Goethe-Institut Die Internationale Deutscholympiade ist ein internationaler Wettbewerb in Deutschland, der alle zwei Jahre stattfindet und in dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre deutschen Sprachkenntnisse in drei Niveaustufen (A2, B2 und C1) unter Beweis stellen können.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zuvor in nationalen Wettbewerben ermittelt und vertreten dann ihr Land bei der Internationalen Deutscholympiade in Deutschland. Dort kämpfen die landesbesten Deutschlernerinnen und –lerner um die ersten drei Plätze der Weltbesten in drei Niveaustufen. Dabei sind nicht nur sprachliche, sondern auch interkulturelle Kompetenzen und die Fähigkeit, in internationalen Teams zu arbeiten, gefragt. Eine internationale Jury bewertet sowohl die Einzelleistungen als auch die Team-Ergebnisse.

Neben den Wettbewerben gibt es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Rahmenprogramm um ihnen Deutschland und seine Kultur sowie im Speziellen Frankfurt und seine lokalen Besonderheiten näher zu bringen. In einer Eröffnungs- und einer Abschlussveranstaltung soll der olympische Gedanke des friedlichen Zusammenlebens, des fairen Miteinanders und der Reichtum der verschiedenen Kulturen in der Welt deutlich gemacht werden.

Wer kann teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind Schülerinnen und Schüler, die Siegerinnen bzw. Sieger der nationalen Deutscholympiaden sind und 2014 zu den Geburtsjahrgängen 1995 bis 2000 gehören. Aus Gründen der Fairness können Schülerinnen und Schüler, die länger als sechs Monate in einem der deutschsprachigen Länder gelebt haben, leider nicht an der Olympiade teilnehmen. Personen, die bereits ihr Studium an der Universität begonnen haben, sind ebenfalls von einer Teilnahme ausgeschlossen. Falsche Angaben zu den Schülerinnen und Schülern führen zur Disqualifikation bzw. zur Aberkennung von Siegerplätzen.

Jedes Land kann 2 Teilnehmerinnen / Teilnehmer nach Frankfurt am Main entsenden, was bedeutet, dass nicht jedes Sprachniveau (A2, B2, C1) besetzt werden kann. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden von einer Lehrerin / einem Lehrer pro Land begleitet. Die Auswahl der Begleitlehrinnen und -lehrer erfolgt über die Goethe-Institute, die Verbindungsbüros der Goethe-Institute und die nationalen Deutschlehrerverbände. Für diese Lehrkräfte findet parallel zur Olympiade ein Seminar, welches der landeskundlichen Fortbildung und dem Erfahrungsaustausch dient, statt. Während der Deutscholympiade nehmen die Kolleginnen und Kollegen gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern an der Eröffnungs- und Abschlussveranstaltung sowie der Preisverleihung teil. Die Ergebnisse des Wettbewerbs und seine Aufgaben werden den Lehrkräften im Nachhinein zur Verfügung gestellt.

Die Anmeldung der nationalen Siegerinnen / Sieger zur Internationalen Deutscholympiade sowie der sie begleitenden Lehrerinnen und Lehrer erfolgt über die jeweils zuständigen Goethe-Institute bzw. Verbindungsbüros des Goethe-Instituts im Ausland. Dort erhält man auch nähere Auskünfte zu den nationalen Runden der Deutscholympiade. Sollte es im Land kein Goethe-Institut oder kein Verbindungsbüro des Goethe-Instituts geben, dann kann die Anmeldung über den nationalen oder den Internationalen Deutschlehrerverband erfolgen. Weitere Hinweise dazu sind den Webseiten der entsprechenden Deutschlehrerverbände zu entnehmen.

Download SymbolAusschreibung: Internationale Deutscholympiade, 2014 (PDF, 244 KB)

Impressionen der IDO 2012