Internationale Deutscholympiade, 3.–16. August 2014, Frankfurt am Main

Weltkarte
Europa Algerien Afghanistan Brasilien China Finnland Indien Indonesien Iran Island Japan Kanada Kamerun Kasachstan Kenia Neuseeland Russland Südafrika Tadschikistan USA Usbekistan Vietnam Albanien Armenien Aserbaidschan Belarus Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Estland Georgien Irland Libanon Kroatien Lettland Litauen Mazedonien Moldau Niederlande Polen Rumänien Russland Serbien Slowakei Slowenien Tschechien Türkei Ungarn Zypern
Per Klick auf das Land kann man erfahren, wie und wann die nationalen Vorrunden stattfanden. Was waren die Höhepunkte? Wer hat gewonnen?

Für Länder mit blauen Fähnchen liegen bisher noch keine Informationen vor.

Die Gewinner aus Finnland

Für Finnland wurde der erste Platz, genau wie für Island und Dänemark, über einen Online-Test ermittelt und mit der Teilnahme an der IDO in Frankfurt belohnt.Mehr ...

Die Gewinner aus den USA

Die Teilnehmer der Nationalen Deutsch-Olympiade erwartete in Chicago ein tolles Rahmenprogramm.Mehr ...

Die Gewinner aus der Türkei

Die Qualifikationsrunde wurde am Goethe-Institut Ankara durchgeführt.Mehr ...

Die Gewinner aus Tschechien

Der Wettbewerb in deutscher Sprache hat eine lange Tradition in der Tschechischen Republik und es nehmen ca. 15.000 Schülerinnen und Schüler jährlich daran teil.Mehr ...

Die Gewinner aus Usbekistan

Die Sieger der Vorrunde sowie alle weiteren Teilnehmer der Nationalen Deutscholympiade erhielten Urkunden und Taschen des Goethe-Institutes mit Geschenken.Mehr ...

Die Gewinner aus Tadschikistan

Die Vorauswahlrunde in Tadschikistan fand im Rahmen des jährlichen Deutschlehrertages statt.Mehr ...

Die Gewinner aus Dänemark

Für Dänemark wurden die ersten beiden Plätze, genau wie für Island, über einen Online-Test ermittelt und mit der Teilnahme an der IDO in Frankfurt belohnt.Mehr ...

Die Gewinner aus Russland

Mit zwei Schülern nimmt Russland an der IDO teil. Diese Schüler werden vom Goethe-Institut nach eigenen Kriterien im Rahmen der allrussischen Deutscholympiade ermittelt, die seit 2000 vom russischen Bildungsministerium unter Beteiligung des Goethe-Instituts als Partner organisiert wird.Mehr ...

Die Gewinner aus Polen

Die Deutscholympiade fand in Polen zum 37. Mal statt. In Posen wurden die Finalisten ausgezeichnet.Mehr ...

Die Gewinner aus Litauen

"Kann es eine Deutscholympiade geben, die nur Gewinner kennt? Das geht – und unsere Landesolympiade hat vom 3. bis zum 5. April 2014 in Klaipėda den Beweis dafür erbracht."Mehr ...

Die Gewinner aus Neuseeland

60 Schüler wurden von den Schulen Neuseelands für die Teilnahme am Finale in Wellington vorgeschlagen.Mehr ...

Die Gewinner aus Kroatien

Zwei Tage lang kämpften in Zadar 70 Finalisten um die Plätze der besten Deutschlerner Kroatiens.Mehr ...

Die Gewinner aus Mazedonien

Der Mazedonische Deutschlehrerverband (MKDV) veranstaltete in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut, dem Pädagogischen Austauschdienst und mit Unterstützung des Büros für Bildungsentwicklung beim Mazedonischen Bildungsministerium die 46. Deutscholympiade für Schülerinnen und Schüler, die an Grund- und Mittelschulen in Mazedonien Deutsch lernen.Mehr ...

Die Gewinner aus Kanada

In zwei nationalen Vorrunden mit einer Online-Phase (Dauer: 5 Wochen) und einer zweiten Präsenz-Phase in Montreal wurde die Olympiade in Kanada durchgeführt.Mehr ...

Die Gewinner aus Georgien

In Georgien war die Vorauswahl zur IDO sehr professionell organisiert. Die Nationale Olympiade wurde landesweit in 2 Etappen durchgeführt.Mehr ...

Die Gewinner aus Irland

Am 07.05.2014 hat die irische Deutscholympiade in Dublin stattgefunden. Teilgenommen haben zehn der besten Deutschlerner an Sekundarschulen in Irland. Die Deutscholympiade hat dieses Jahr zum ersten Mal in Irland stattgefunden.Mehr ...

Die Gewinner aus dem Iran

Am 10. April fand in Teheran die allererste nationale Deutscholympiade statt. Wir wurden unterstützt von der Regionalleitung Indien, die uns über den Ablauf und die Bewertungskriterien reichlich informiert haben.Mehr ...

Die Gewinner aus Island

In Island wurden die ersten beiden Plätze auf Niveau A2 mit der Teilnahme an der IDO in Frankfurt belohnt.Mehr ...

Die Gewinner aus Estland

Die Estnische Deutscholympiade wurde von der Universität Tartu organisiert. Zum Finale kamen 20 Schüler. Es bestand wieder aus zwei Teilen, dem schriftlichen und dem mündlichen Teil.Mehr ...

Die Gewinner aus Albanien

Am 9. Mai war es dann endlich soweit: Der albanische Deutschlehrerverband (ADV), die Deutschlehrer einzelner Schulen und das Deutschzentrum Tirana führten die Nationale Deutscholympiade durch.Mehr ...

Die Gewinner aus Ungarn

Die Nationale Vorrunde der IDO in Budapest ist super gelungen.Mehr ...

Die Gewinner aus Vietnam

Die Jury hatte die Qual der Wahl. Während die Teilnehmer die Ausstellung "Mathematik zum Anfassen" besuchten, wählte sie die drei Besten. Die ersten beiden fahren zur IDO nach Frankfurt, den Dritten erwartet ein Sprachkurs am Goethe-Institut Hanoi. Aber auch die anderen Finalisten konnten sich über tolle Preise freuen.Mehr ...

Die Gewinner aus Indien

In der Anwesenheit des Fremdsprachenbeauftragen der staatlichen Schulen Frau Indu Kaushik wurden die Gewinner in Faridabad verkündet.Mehr ...

Die Gewinner aus Zypern

Der Jury in Nicosia fiel die Auswahl nicht leicht, da es viele gute Beiträge gab.Mehr ...

Die Gewinner aus Serbien

Es war ein enges "Kopf an Kopf Rennen", aber die Stimmung war super positiv, toll, aufregend und wahnsinnig spannend! Die beiden Preisträger sind sehr glücklich und stolz, auf der IDO 2014 Serbien vertreten zu können.Mehr ...

Die Gewinner aus Indonesien

Das Goethe-Institut Jakarta organisierte die Nationale Olympiade in Kooperation mit indonesischen Bildungsbehörden, Deutschlehrerverbänden und der Deutschen Botschaft. Mehr als 600 Deutschlerner stellten ihre Deutschkenntnisse unter Beweis.Mehr ...

Die Gewinner aus Brasilien

Vom 5. bis 10. Mai 2014 fand die 4. Deutscholympiade in Brasilien statt, an der sich rund 390 Schülerinnen und Schüler von über 25 Schulen aus dem ganzen Land beteiligten.Mehr ...

Die Gewinner aus Kasachstan

Das Goethe-Institut Almaty hat in diesem Jahr zum ersten Mal die republikweite Deutscholympiade veranstaltet. Die Finalrunde wurde im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums des Goethe-Instituts Kasachstan durchgeführt.Mehr ...

Die Gewinner aus der Slowakei

In Anwesenheit des österreichischen Botschafters, des deutschen Kulturattachés und des Vertreters vom Schulministerium (Direktor der Abteilung für Sekundarschulen) nahmen alle Teilnehmenden eine Urkunde und Sachpreise entgegen.Mehr ...

Die Gewinner aus Rumänien

Die zwei Gewinner wurden in Rumänien nicht nur von den Lehrern ausgewählt, sondern auch von den anderen Schülern durch Wahl bestätigt. Das Bildungsministerium und der Deutschlehrerverband haben die IDO- Bescheinigungen überreicht.Mehr ...

Die Gewinner aus Japan

Die Teilnehmer, die bei der Vorauswahl ausgewählt worden waren, haben zum Finale die schriftlichen Prüfungen (Leseverstehen, Hörverstehen, Aufsatz) und die mündliche Prüfung (Gruppenpräsentation) absolviert.Mehr ...

Die Gewinner aus China

Shanghai, 9. März, 13:30 Uhr: Rund 180 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Freiwillige versammelten sich in der Aula der World Foreign Language Mittelschule (WFLMS) zur Siegerehrung der NDO 2014.Mehr ...

Die Gewinner aus Bulgarien

"Die Olympiade war ein großer Erfolg mit vielen Emotionen, Erwartungen und großartigen Leistungen!" Gabriela Radojnov, Goethe-Institut SofiaMehr ...

Die Gewinner aus den Niederlanden

Bei der Deutscholympiade in Amsterdam kamen neun Schüler auf B2 Niveau und elf Schüler auf C1 Niveau zusammen, die neben den Prüfungen zum Lesen, Hören und Schreiben auch kleine Präsentationen zum Thema Zukunftsträume entwickelten.Mehr ...