Internationale Deutscholympiade, 3.–16. August 2014, Frankfurt am Main

Weltkarte
Europa Algerien Afghanistan Brasilien China Finnland Indien Indonesien Iran Island Japan Kanada Kamerun Kasachstan Kenia Neuseeland Russland Südafrika Tadschikistan USA Usbekistan Vietnam Albanien Armenien Aserbaidschan Belarus Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Estland Georgien Irland Libanon Kroatien Lettland Litauen Mazedonien Moldau Niederlande Polen Rumänien Russland Serbien Slowakei Slowenien Tschechien Türkei Ungarn Zypern

Die Gewinner aus Estland

Was passierte vor Ort? Wer hat den nationalen Wettbewerb gewonnen?

Estland

© Goethe-Institut Tallin
Finalrunde an der Universität Tartu

Die Estnische Deutscholympiade wurde von der Universität Tartu organisiert. Sie fand für Lernende der Klassen 10-12 an allgemeinbildenen Schulen statt. Die Vorrunde fand in Landkreisen statt, die zweite Runde, das Finale, in der Universitätsstadt Tartu. In der Vorrunde sollten die Lernenden einen Aufsatz zu einem vorgegebenen Thema schreiben, bewertet wurden Inhalt, Textaufbau, Wortschatz und Strukturen. Die Arbeiten wurden vor Ort bewertet. In das Finale kamen die Schüler, die eine bestimmte Punktzahl erreicht hatten. Zum Finale kamen 20 Schüler. Es bestand wieder aus zwei Teilen, dem schriftlichen und dem mündlichen Teil. Als schriftliche Aufgabe sollten die Schüler aufgrund eines literarischen Hörtextes, der zweimal gehört wurde, eine Wiedererzählung schreiben. Zum Schreiben hatten sie 60 Minuten Zeit und bewertet wurden Inhalt und Strukturen. Die mündliche Aufgabe war eine Paarprüfung, die aus einer Kurzrede, deren Thema verlost wurde, aus Beantworten der Fragen, die vom Partner gestellt wurden und der Rückmeldung zur Rede des Partners, bestand. Die Mitglieder der Jury waren Dozenten der Abteilung Deutsche Philologie der Universität Tartu. Beide Sieger der Olympiade kamen aus der 10. Klasse, die Schülerin Laura Laks aus dem Vinni-Pajusti Gymnasium und der Schüler Roman Kasak aus dem Jüri Gymnasium. Die beiden werden an der IDO in Frankfurt teilnehmen, begleitet von der Deutschlehrerin Sirje Püss.