Dokumentation der gesamten Debattenreihe zu DEUTSCH 3.0

29.01. – ERÖFFNUNGS- VERANSTALTUNG

06.–07.02. – Deutsch als Wissenschafts- sprache

26.03. – Das mehrsprachige Klassenzimmer

28.03. – DEUTSCH 3.0 bei ZDF aspekte

29.03. – Sprache fördern in allen Fächern

seit Mai – Deutsch für internationale Ingenieurinnen und Ingenieure an den TU9

15.05. – Zwischen Alphabet und Algorithmus

15.–17.05. – Rolle und Positionierung des Deutschen

28.05. – Ursprung der Wissenschaftssprache Deutsch

16.06.–02.07. – Sprache im Laboratorium –
Sprache beobachten, messen, visualisieren

28.06. – DEUTSCH 3.0 – Perspektiven auf  und aus Österreich

02.–04.07. – Wissenschaftssprache Deutsch

07.07. –
Text als Werkstück

17.07. – Deutsch regional

05.08. –
Translation Slam

26.08. –
Rhetorikseminar „Menschen bewegen oder Die Macht der Sprache“

08.10. – MACHT POLITIK SPRACHE ... verständlich?

08.10. – Sprache im Wandel:
Wie sieht unsere Sprache der Zukunft aus?

09.–10.10. –
PlurCur –  Implementierung von Gesamtsprachencurricula an Schulen

13.10. – Zweisprachiges Biel – Bienne bilingue. Deutsch und Französisch im Alltag einer Schweizer Stadt

15.10. – Wörterbücher im 21. Jahrhundert

16.10. – Die Sprache von Forschung und Lehre

16.10. –
Sprachberatung im Gesetzgebungsverfahren

03.11. – Wirtschaftsfaktor Sprache

04.11. – Geisteswissenschaften oder Humanities? Deutsch als Wissenschaftssprache

06.–07.11. – SPRACHE. MOBILITÄT. DEUTSCHLAND

07.11. – Das Fach Deutsch als Fremdsprache

13.11. – Abschlusspodium: Deutsch für internationale Ingenieurinnen und Ingenieure an den TU9

13.–14.11. – Zugang gestalten! Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe

14.11. –
Wissen – Sprache – Digital

19.11. –
Was ist uns unsere Sprache wert

21.11. –
Grenzenlose (Vor-)Lesefreude

27.11. – Exil und Sprache. Exilanten in Deutschland heute

27. und 28.11. – Medien und Minderheiten. Fragen der Repräsentation im internationalen Vergleich

28.11. – Deutsche Fachsprache als Standortvorteil für den wirtschaftlichen Erfolg

29.–30.11. – DEUTSCH 3.0 – Deutsch in Indien

01.12 – Die Deutschen und ihre Sprache

01.12 – Abschluss- veranstaltung

DEUTSCH 3.0 – Perspektiven auf und aus Österreich

28. Juni 2014
 
VHS Wiener Urania
Uraniastraße 1
1010 Wien
Bitte melden Sie sich an unter
http://dioe.univie.ac.at/deutsch-30/anmeldung-und-eintritt/
Teilnahmegebühr:
15 € / 10 € (ermäßigt) im Vorverkauf
20 € / 15 € (ermäßigt) an der Abendkasse
Universität Wien

© Universität WienDeutschland und Österreich eint und trennt die gemeinsame Sprache. Diese gemeinsame deutsche Sprache hat viele Gesichter. Das erkennt man sofort, wenn man an die zahlreichen deutschen Dialekte denkt. Aber es stimmt auch für das, was man gemeinhin „Hochdeutsch“ oder „Standardsprache“ nennt; „deutsches Hochdeutsch“ und „österreichisches Hochdeutsch“ sind nicht immer deckungsgleich.
Auf der Veranstaltung sollen – vor allem aus österreichischer Perspektive – die Verhältnisse zwischen dem Deutsch im (großen) Deutschland und demjenigen im (kleineren) Österreich umrissen werden. In zwei Vorträgen und einem Podiumsgespräch diskutieren Vertreter aus Wissenschaft, Medien und Kulturbetrieb die besondere Beziehung der beiden Nachbarn.

Programm:

15.00 Uhr Eröffnung
Univ.-Prof. Dr. Alexandra N. Lenz,
Universität Wien, Institut für Germanistik
15.30 Uhr Vortrag „Dynamisch – flexibel – stabil. Das Deutsche im 21. Jahrhundert“
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ludwig M. Eichinger,
Institut für Deutsche Sprache Mannheim
16.30 Uhr Vortrag „Die deutsche Sprache in Österreich und anderswo – Perspektiven aus der Schweiz, Deutschland und Österreich“
Doz. Mag. Dr. habil. Manfred Glauninger,
ÖAW, Institut für Corpuslinguistik und Texttechnologie
Dr. Sara Hägi, Universität Paderborn
Univ.-Prof. Dr. Alexandra N. Lenz,
Universität Wien, Institut für Germanistik
18.00 Uhr Podiumsdiskussion. Moderation: Mag. Stefan Gehrer (ORF) mit:
Univ.-Prof. Dr. Konstanze Fliedl, Universität Wien, Institut für Germanistik
Doz. Mag. Dr. habil. Manfred Glauninger,
ÖAW, Institut für Corpuslinguistik und Texttechnologie
Mag. Vea Kaiser, österreichische Schriftstellerin
Lukas Resetarits, österreichischer Kabarettist und Schauspieler
Mag. Rosa Schmidt-Vierthaler, DiePresse.com
19.30 Uhr Empfang


Lesen Sie auch die Dokumentation zu dieser Veranstaltung:



Weitere Informationen finden Sie unter:
dioe.univie.ac.at/deutsch-30/

Veranstalter:
Universität Wien  Institut für Deutsche Sprache

    PROJEKTSCHREIBER



    Die Projektschreiber bereiten die einzelnen Live-Veranstaltungen journalistisch auf und geben atmosphärische Einblicke.
    MEHR ...

    PROGRAMM DEUTSCH 3.0

    MEDIENPARTNER

    PARTNER