Dokumentation der gesamten Debattenreihe zu DEUTSCH 3.0

29.01. – ERÖFFNUNGS- VERANSTALTUNG

06.–07.02. – Deutsch als Wissenschafts- sprache

26.03. – Das mehrsprachige Klassenzimmer

28.03. – DEUTSCH 3.0 bei ZDF aspekte

29.03. – Sprache fördern in allen Fächern

seit Mai – Deutsch für internationale Ingenieurinnen und Ingenieure an den TU9

15.05. – Zwischen Alphabet und Algorithmus

15.–17.05. – Rolle und Positionierung des Deutschen

28.05. – Ursprung der Wissenschaftssprache Deutsch

16.06.–02.07. – Sprache im Laboratorium –
Sprache beobachten, messen, visualisieren

28.06. – DEUTSCH 3.0 – Perspektiven auf  und aus Österreich

02.–04.07. – Wissenschaftssprache Deutsch

07.07. –
Text als Werkstück

17.07. – Deutsch regional

05.08. –
Translation Slam

26.08. –
Rhetorikseminar „Menschen bewegen oder Die Macht der Sprache“

08.10. – MACHT POLITIK SPRACHE ... verständlich?

08.10. – Sprache im Wandel:
Wie sieht unsere Sprache der Zukunft aus?

09.–10.10. –
PlurCur –  Implementierung von Gesamtsprachencurricula an Schulen

13.10. – Zweisprachiges Biel – Bienne bilingue. Deutsch und Französisch im Alltag einer Schweizer Stadt

15.10. – Wörterbücher im 21. Jahrhundert

16.10. – Die Sprache von Forschung und Lehre

16.10. –
Sprachberatung im Gesetzgebungsverfahren

03.11. – Wirtschaftsfaktor Sprache

04.11. – Geisteswissenschaften oder Humanities? Deutsch als Wissenschaftssprache

06.–07.11. – SPRACHE. MOBILITÄT. DEUTSCHLAND

07.11. – Das Fach Deutsch als Fremdsprache

13.11. – Abschlusspodium: Deutsch für internationale Ingenieurinnen und Ingenieure an den TU9

13.–14.11. – Zugang gestalten! Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe

14.11. –
Wissen – Sprache – Digital

19.11. –
Was ist uns unsere Sprache wert

21.11. –
Grenzenlose (Vor-)Lesefreude

27.11. – Exil und Sprache. Exilanten in Deutschland heute

27. und 28.11. – Medien und Minderheiten. Fragen der Repräsentation im internationalen Vergleich

28.11. – Deutsche Fachsprache als Standortvorteil für den wirtschaftlichen Erfolg

29.–30.11. – DEUTSCH 3.0 – Deutsch in Indien

01.12 – Die Deutschen und ihre Sprache

01.12 – Abschluss- veranstaltung

DeutschING – Brauchen Ingenieure Deutsch?

13. November 2014
10 – 16 Uhr
Raum S420/13,
Holzhofallee 38,
64295 Darmstadt
Podiumsdiskussion und Workshops
© ColourboxDie Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Bitte melden Sie sich formlos unter DeutschING.info@spz.tu-darmstadt.de an.


© ColourboxDie Technischen Universitäten in Deutschland sind für ausländische Studierende sowie ausländische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler äußerst attraktiv. Gerade die führenden Technischen Universitäten in Deutschland, die TU9, haben seit Jahren einen hohen Anteil von ausländischen Studierenden, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, auch in den ingenieurwissenschaftlichen Fächern. Die zunehmende sprachliche Heterogenität der Studierenden und besonders die steigende Anzahl von Studierenden, die mit eher geringen oder keinen Deutschkenntnissen an die TU9 kommen, stellen für die Universitäten und deren Sprachenzentren eine neue Herausforderung dar. Um Deutsch als Wissenschaftssprache zu fördern und zu pflegen, sind neue Unterrichtskonzepte, -inhalte und -zertifikate gefragt.

Im Rahmen des Projektes DEUTSCH 3.0 wollen die Sprachenzentren der TU9 Ideen und Bedarfe aller Akteure, vor allem aber der ausländischen Studierenden und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sammeln und der Öffentlichkeit zugänglich machen, unter anderem auf interaktiven Plattformen. Neue fachsprachliche Kurskonzepte werden exemplarisch erprobt. Das Projekt wird mit einer Podiumsdiskussion zum Thema abgeschlossen, die entwickelten Kurskonzepte werden auch nach Projektende weiter verfolgt.


Ein Zwischenstand – Prof. Britta Hufeisen im Gespräch

Das DEUTSCH 3.0-Projekt „INGdeutschTU9“ des Universitätenverbunds TU9 versucht die Frage zu klären, ob im Rahmen internationalisierter Studiengänge Deutschkenntnisse überhaupt noch nötig sind.
Ein Gespräch mit Projektleiterin Britta Hufeisen über Sinn und Zweck des im Mai 2014 gestarteten Vorhabens, Englisch als Stolperstein – und Zahnräder, die auf Deutsch und Französisch anders ineinandergreifen. MEHR ...




Zur interaktiven Plattform:
http://ingdeutschtu9.projekte.tu-berlin.de/wiki/doku.php?id=neu:studierende

Referenten:
  • Prof. Dr.-Ing. Ralph Bruder, Vizepräsidenten der TU Darmstadt
  • Prof. Dr. Britta Hufeisen, Leiterin Sprachenzentrum und Leiterin des Fachgebiets Sprachwissenschaft – Mehrsprachigkeit der TU Darmstadt
  • Prof. Dr.-Ing. Manfred J. Hampe, Leiter des Fachgebiets Thermische Verfahrenstechnik an der TU Darmstadt
  • Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiss, Vizepräsident der TU Berlin
  • Prof. Dr.-Ing. Cameron Tropea, Leiter des Fachgebiets Strömungslehre und Aerodynamik an der TU Darmstadt
  • Dr. Ursula Paintner, Leiterin des Referats Auslandsgermanistik und Deutsch als Fremdsprache des DAAD

Programm-Flyer (PDF, 200 KB)
Pressemeldung (PDF, 430 KB)

Veranstalter:
TU9 - German Institutes of Technology Technische Universität Darmstadt

Lesen Sie auch die Dokumentation zu dieser Veranstaltung:

    PROJEKTSCHREIBER



    Die Projektschreiber bereiten die einzelnen Live-Veranstaltungen journalistisch auf und geben atmosphärische Einblicke.
    MEHR ...

    PROGRAMM DEUTSCH 3.0

    MEDIENPARTNER

    PARTNER