A

Dieses Glossar erklärt häufig wiederkehrende Terminologie rund um die Thematik von Sprache und Integration. Es soll Ihnen helfen, sich in dem auf den ersten Blick vielleicht unübersichtlich erscheinenden Dickicht von Bezeichnungen und Begriffen zu orientieren.


Integrationskurs mit Alphabetisierung

Die Integrationskurse mit Alphabetisierung (im Rahmen der Integrationskurse des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge) sind für Teilnehmende konzipiert, die in der lateinischen Schrift noch nicht gut genug lesen und schreiben können, um einen allgemeinen Integrationskurs zu besuchen. In diesen Kursen lernen manche Menschen erstmals in ihrem Leben den Umgang mit Stift, Papier und Buchstaben (primäre Analphabeten) oder den Umgang mit der lateinischen Schrift (Zweitschriftlerner/innen).

Manche sind auch von den schriftsprachlichen Anforderungen der allgemeinen Integrationskurse überfordert (funktionale Analphabeten). Sie sollen nach der Grundförderung von 900 (maximal 1200) Unterrichtsstunden plus Orientierungskurs (45 UE) das Sprachniveau A2 erreichen.

Diese Kurse machen 17,7 % aller Integrationskurse aus (Stand: 02.01.2012).



zurück
Links zum Thema