Integrationsdebatte

Prof. Dr. Thomas Pogge im Jahr 2012. | Foto: © Oliver Abraham

Philosophie der Flüchtlingspolitik – moralisch im selben Boot

Gibt es eine Rechtfertigung für staatliche Grenzen? Im Gespräch mit Thomas Pogge, Professor für Philosophie und internationale Beziehungen an der Yale-Universität, über Grenzen und Flüchtlingspolitik.Mehr ...
„Land in Sicht“ von Antje Kruska und Judith Keil – mal komische, mal tragische interkulturellen Missverständnisse, © Basis Filmverleih

Refugees Welcome – deutsche Dokumentarfilme zum Thema Flucht und Asyl

Engagierte Dokumentarfilme werfen einen differenzierten Blick auf Menschen, für die die Flucht in die Fremde oft die einzige Alternative zu Marginalisierung, Gewalt oder Tod in ihrer Heimat ist.Mehr ...
Der Verein „Typisch Deutsch“ unterteilt nicht in Deutsche und Migranten sondern in Alt- und Neudeutsche. Foto: © Typisch Deutsch e. V.

Wir sind Neudeutsche

Ihre Eltern kommen aus der Türkei, Ghana oder Korea und den Begriff Menschen „mit Migrationshintergrund“ mögen sie gar nicht. Die Mitglieder des Vereins „Typisch Deutsch“ sagen lieber „Neudeutsche“ und wollen das Deutschsein neu definieren.Mehr ...
Die Beschneidung Jesu, Detail, Guido Reni um 1635-1640, Foto: public domain

Die Beschneidung, die Richter und das Gesetz – ein Gespräch mit Ilhan Ilkiliç

Im Juni 2012 wertete das Kölner Landgericht Beschneidung von Jungen als Körperverletzung. Inzwischen hat der Bundestag ein Gesetz zur Beschneidung verabschiedet.Mehr ...
Dr. Holger Kolb (Foto: Dr. Holger Kolb)

„Sie können niemanden einmauern“ – ein Gespräch mit Dr. Holger Kolb zur Abwanderung

Der Abwanderungstrend des letzten Jahrzehnts setzt sich fort. Über die Motive kann nur spekuliert werden.Mehr ...
Mouhanad Khorchide; Foto: Peter Grewer, © Ernst-Klett-Verlag | Professor Manfred Brocker; Foto: privat

Scharia in westlichen Demokratien – zwei Interviews

Der Politikwissenschaftler Manfred Brocker und der Professor für islamische Religionspädagogik Mouhanad Khorchide sprechen über die Scharia und ihre Auslegung in westlichen Demokratien.Mehr ...
Angela Kühner; Foto: privat

Einwanderung verändert die Erinnerung an den Holocaust – Angela Kühner im Interview

Unter den Bedingungen der Migration sind sehr unterschiedliche Sichtweisen auf die nationalsozialistischen Verbrechen möglich – eine Herausforderung für Lehrer und Schüler.Mehr ...
Die Abschluss-Pressekonferenz des 6. Integrationsgipfels 2013; Quelle: Mediathek der Bundesregierung

Storify-Zusammenfassung des Integrationsgipfels 2013

Am 28. Mai fand im Bundeskanzleramt in Berlin der 6. Integrationsgipfel statt. Die Schwerpunkte in diesem Jahr: Arbeitsmarkt und Ausbildung. Wir fassen die Stimmen zusammen, die den Gipfel im Netz flankierten.
Mehr ...
Dr. Naika Foroutan; © privat

„Junge Muslime möchten das Land mit gestalten“ – Naika Foroutan im Gespräch

Eine neue Studie beleuchtet die Lebenswelten junger Muslime in Deutschland. Goethe.de sprach hierzu mit Naika Foroutan.Mehr ...
Frank-Olaf Radtke; Foto: privat

„Ich rate zur ‚kulturellen Ausnüchterung‘ von Konflikten“ – Frank-Olaf Radtke im Interview

In seinem Buch Kulturen sprechen nicht unterzieht Frank-Olaf Radtke den Kulturdialog einer kritischen Revision.Mehr ...
Kübra Gümüsay Foto: © Kübra Gümüsay

Die Bloggerin Kübra Gümüsay: „Ich möchte die Stereotype aufbrechen“

Das Internet kann denen Gehör verschaffen, die sonst nicht in den Medien vorkommen, sagt Kübra Gümüsay im Interview mit Goethe.de.Mehr ...
Susanne Schröter; © privat

„Es gibt muslimische Feministinnen“ – ein Gespräch mit Susanne Schröter

Ist der Islam fähig, die Standards westlicher Menschenrechte zu akzeptieren? Und was kann man in Deutschalnd aus Entwicklungen in islamischen Ländern lernen?Mehr ...
Moscheebau-Gegner in Deutschland; © fotolia

Kapitulation oder Panikmache? – Die deutschen Intellektuellen und der Islam

In der deutschen Publizistik scheinen sich Wellen von Islamkritik und -freundlichkeit abzuwechseln. Die Gesellschaft ist in ihrer Wahrnehmung tief gespalten.Mehr ...
Professor Hartmut Häussermann; Foto: Anita Back

„Berlin ist eine traditionslose Stadt, das ist ein Vorteil“ – Interview mit Hartmut Häussermann

Berlin ist ein urbanes Soziotop der besonderen Art. Kaum jemand kennt es so gut wie der Soziologe Hartmut Häussermann.Mehr ...
Viele Unternehmen setzen gezielt auf eine nicht-nur-deutschsprachige Kundschaft. Foto: Jacob Wackerhausen © iStockphoto

Geschäftserfolg durch Sprachenvielfalt

Bei der Initiative „Charta der Vielfalt“ verpflichten sich Unternehmen die vielfältigen Potenziale ihrer Mitarbeiter und die Bedürfnisse ihrer Kunden anzuerkennen. Dazu zählt die Identifikation mit einer Sprache.Mehr ...
Armin Nassehi; © privat

„Kulturelle Diversität ist eine Bereicherung“ – Armin Nassehi im Gespräch

Miteinander und/oder nebeneinander? In der Integrationsdebatte kommt der Wert kultureller Vielfalt häufig zu kurz.Mehr ...
Deutsche Auswanderer auf dem Weg nach Amerika auf dem Schiff „Samuel Hop“, Zeichnung, ca. 1850; Copyright: Bundesarchiv, Bild 137-041316

Eine Leitkultur des Zusammenlebens

Die Deutschen haben kein Gedächtnis für ihre Erfahrungen mit Integration. Auch deshalb orientiert sich die Integrations- und Einwanderungspolitik stärker an Furcht als an Toleranz. Von Heribert PrantlMehr ...
Prof. Dr. Walter Siebel; © privat

„Integration trotz Segregation“ – Stadtforscher Walter Siebel im Gespräch

Integration statt Segregation, so lautet das landläufige Rezept, um Deutschlands Rolle als Einwanderungsland gerecht zu werden. Der Stadtforscher Walter Siebel plädiert für Integration trotz Segregation als Alternative.Mehr ...
Copyright: Islamische Gemeinde Penzberg

Den Islam zeitgemäß interpretieren

Zum ersten Mal äußert sich ein Imam mit einem eigenen Werk zur Debatte um die Zukunft des Islam in Europa. „Grüß Gott, Herr Imam“ ist ein bemerkenswertes Buch.Mehr ...
Coverausschnitt des Buches „Interkultur“; © Suhrkamp Verlag

Leitkultur? Multikultur? Interkultur!

Mark Terkessidis plädiert mit seinem Buch Interkultur für eine Zukunft jenseits von „Leitkultur“ und „Multikulti“.Mehr ...
Diskussion von Bündnis 90/Die Grünen zum Thema Integration, Foto: dustpuppy / Björn Láczay

Was ist Integration?

In der Integrationsdebatte wird oft der Eindruck erweckt, dass es je nach Herkunft besser oder schlechter integrierte Migranten gebe. Das empirische Datenmaterial lässt aber eine solche Wertaussage nicht zu.Mehr ...
Coverdetail des Buchs Die Prediger des Islam; © Herder Verlag

Die Prediger des Islam – Rauf Ceylan über Imame in Deutschland

Muslimische Vorbeter prägen den Islam in Deutschland, sind hier aber häufig schlechter integriert als ihre Gemeindemitglieder. Rauf Ceylan hat ihnen jetzt ein Buch gewidmet.Mehr ...
© Colourbox.com

Burkadebatte in Deutschland und Europa – ein Gespräch mit Heiner Bielefeldt

Wie vertragen sich Forderungen nach einem Verbot der Burka mit dem Recht der Religionsfreiheit?Mehr ...
Walid Siti: Aus der Serie „Familienbeziehungen“, 2004

Neuer Streit um den Islam
Warum die deutschen Medien die Anti-Islambewegung hofieren

In Deutschland ist in den letzten Jahren eine gut vernetzte anti-islamische Bewegung entstanden, die in den Medien überaus erfolgreich ist. Wie ist das zu erklären und wie kann man den Gefahren begegnen? Von Stefan WeidnerMehr ...
© Colourbox

Integration in Deutschland besser als ihr Ruf

Das aktuelle Jahresgutachten des Sachverständigenrats für Integration und Migration wirft einen Blick auf den Alltag der Einwanderungsgesellschaft.Mehr ...
Gökay (li.) und Erdem (re.) beim Rollenspiel in der schwedischen Botschaft; © Strohalm e. V.

Die „Heroes“ von Berlin-Neukölln

In muslimischen Familien sind Jungs stark und mutig, Mädchen keusch und gehorsam. Das Berliner Projekt „Heroes“ will überlieferte Rollenmuster durchbrechen und gegen Unterdrückung im Namen der Ehre eintreten.Mehr ...
© transcript Verlag

Integrationskonzepte für Deutschland und Europa

Seit Jahren beherrscht der Begriff Integration die Diskussion um das Thema Migration. Migrationsforscher fordern einen Wechsel der Perspektive.Mehr ...
Junge Einwanderer; © colourbox

„Fördern und Fordern“ – das Motto des Zuwanderungsgesetzes wird sehr unterschiedlich ausgelegt

In der Zuwanderungspolitik gehen die Konfrontationslinien quer durch die politischen Parteien.Mehr ...
Logo der Stiftung Mitarbeit © Stiftung Mitarbeit

Politische Teilhabe von Migranten – das Netzwerk türkeistämmiger Mandatsträger/innen

Menschen türkischer Herkunft stellen den höchsten Migrantenanteil in Deutschland. Dagegen nimmt sich die Anzahl der Volksvertreter, die sie hervorgebracht haben, mehr als bescheiden aus. Das Netzwerk türkeistämmiger Mandatsträger/innen möchte dies ändern.Mehr ...
Weitere Artikel

 

Blick zurück nach vorn

„Aber im Inneren ist es immer noch so: Deutschland ist meine Heimat.“ Jugendliche in Serbien und im Kosovo, die in Deutschland aufgewachsen sind

Qantara.de – Dialog mit der islamischen Welt

Informationen und Diskussionen zu Politik, Kultur und Gesellschaft in Deutsch, Arabisch und Englisch