Newsletter

Newsletter

Newsletter „Migration und Integration“ (1/2015)

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

wie immer möchten wir Ihnen einen Überblick über neue Inhalte auf unserer Website geben. Ferner weisen wir Sie auf relevante As, Neuerscheinungen, Projekte und kommende Veranstaltungen hin.

 

Viel Freude beim Lesen!
Goethe-Institut e.V. – Projekt „Sprache und Integration“ und Bereich „Bildung und Diskurse“

goethe.de/migration-integration
twitter.com/GI_MigInt

Inhalt

1| Neues zu Migration und Integration auf Goethe.de
2| Aktuelles aus den Themenfeldern Migration und Integration
3| Veranstaltungshinweise

1| Neues zu Migration und Integration auf Goethe.de

1.1 Neu online im Magazin
Neue Beiträge in unserem Magazin zu den Themenfeldern Migration und Integration:

Artikel: Private Flüchtlingsinitiativen – alle unter einem Dach

Artikel: Unterschiedliche Lernkulturen nutzen – Vorbereitung auf ein Studium in Deutschland

Artikel: Mein deutscher Alltag (in Kooperation mit deutschland.de)

Artikel: Sherko Fatah – an den Bruchkanten der Kulturen

Artikel: Farids neue Wörter – Deutsch für junge Flüchtlinge

Interview: Chance durch Mehrsprachigkeit – ein Gespräch mit Claudia Maria Riehl

Artikel: Mehrsprachigkeit – still geschätzt, kaum gefördert

Artikel: Lieben Sie Deutschland? – Die Studie „Deutschland postmigrantisch“ (in Kooperation mit qantara.de)

 

1.2 Neues auf „Mein Weg nach Deutschland“
Neu auf unserem Internetportal für Migrantinnen und Migranten sind fünf Videoporträts, in denen Zuwanderer von ihrem Leben in Deutschland mit seinen positiven und negativen Aspekten erzählen. Yiğit aus der Türkei, Riesta aus Indonesien, Simone aus Brasilien, Eric aus Kamerun und Imam aus Indonesien berichten von ihren unterschiedlichen Erfahrungen und ihrem Leben in der neuen Heimat.
Mehr auf: goethe.de/mwnd

2| Aktuelles aus den Themenfeldern Migration und Integration

7. Jahresbericht des Beirats für Forschungsmigration
Der Jahresbericht bietet einen Überblick über das Zulassungsverfahren von Forschern aus Drittstaaten, die Zusammensetzung und die Aufgaben des Beirats für Forschungsmigration sowie Statistiken zu anerkannten Forschungseinrichtungen. Daneben stellt der Jahresbericht wesentliche Änderungen im Aufenthalts- und Visarecht vor.

Bericht zum Anerkennungsgesetz
„Fast 96 Prozent der im Jahr 2013 beschiedenen Anerkennungsverfahren endeten damit, dass eine volle oder teilweise Gleichwertigkeit festgestellt wurde“, so Bundesbildungsministerin Johanna Wanka bei der Vorstellung des Berichts in der Regierungsbefragung des Bundestages im Juni.

Veranstaltungsdokumentation der Nürnberger Tage für Integration 2015 des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge
Am 16. und 17. April 2015 diskutierten über 200 Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft sowie dem Fachbereich Integration über  Erfolge und Herausforderungen von Integrationspolitik im Einwanderungsland Deutschland.

Jahresgutachten 2015 des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR)
Das im April 2015 veröffentliche Gutachten zieht einen internationalen Vergleich zwischen der Migrations- und Integrationspolitik Deutschlands und ausgewählten EU-Staaten sowie klassischen Einwanderungsländern wie Kanada und den USA. In der EU-Flüchtlingspolitik schlägt der SVR eine strukturelle Neuaufstellung des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems vor. Zudem empfiehlt er, individuelle Asylverfahren mit kollektiven Aufnahmeverfahren zu ergänzen, beispielsweise für syrische Flüchtlinge.

Studie: Integration und Migration im Schulbuch
Eine Analyse zur Darstellung von Migration und Integration in Schulbüchern, durchgeführt im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Die im März 2015 veröffentlichte Studie spricht Empfehlungen für die Bildungspraxis und -politik aus, wie eine zeitgemäße Darstellung von Vielfalt in Schulbüchern gelingen kann.

Neues Journal: Movements – Journal für kritische Migrations- und Grenzregimeforschung
Movements ist ein wissenschaftliches Journal für kritische Migrations- und Grenzregimeforschung, das sich interdisziplinär Migrationsbewegungen sowie den Versuchen, diese zu kontrollieren und zu regulieren, widmet. Im Sinne einer kritischen Gesellschaftsforschung will movements dazu beitragen, ein adäquates Verständnis der komplexen, heterogenen und hegemonialen Realitäten von Migration zu entwickeln und eine fundierte Kritik an ihren gegenwärtigen Formen zu artikulieren.

Veranstaltungsdokumentation des 20. Forum Migration der Otto Benecke Stiftung
Im Mittelpunkt des 20. Forums Migration am 12. März 2015 stand die Forderung nach einem „Spurwechsel“ in der Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik.

Studie: Pathways to Success. Erfolgreiche Einwandererkinder und ihre Aufstiegskarrieren im urbanen und internationalen Vergleich
Das Forschungsprojekt untersucht am Beispiel der Nachkommen türkischer Einwanderer eine im Entstehen begriffene „neue Elite mit Migrationshintergrund“.

Forschungsbericht Arbeitsmarkt 2030. Die Bedeutung der Zuwanderung für Beschäftigung und Wachstum
Mit dem im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales erstellten Bericht wurde im Februar 2015 eine detaillierte und wissenschaftliche Einschätzung der Entwicklung des gesamtwirtschaftlichen Arbeitskräfteangebots, sowie seiner Nachfrage bis 2030 vorgestellt.

Migrationsbericht 2013
Der am 21. Januar 2015 von Innenminister Thomas de Mazière vorgestellte Bericht gibt einen Überblick über Migration in Deutschland. Er thematisiert verschiedene Migrationsarten  und informiert über die Struktur der Bevölkerung mit Migrationshintergrund.

EFA-Studie: Strukturen und Motive der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit in Deutschland
Die Studie des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) der Humboldt-Universität zu Berlin zeigt, dass sich immer mehr Menschen in Deutschland ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren. Vereine verzeichnen einen Anstieg um 70 Prozent in den letzten drei Jahren. Doch es bestehen strukturelle Schwierigkeiten, die das ehrenamtliche Engagement für Flüchtlinge behindern.

Publikation: Politische Inklusion von Migrant/innen in den Bundesländern
Wer darf was wo? Diese Frage ist der Ausgangspunkt für ein Gutachten der Friedrich-Ebert-Stiftung, das nach den politischen Partizipationsmöglichkeiten von Migrantinnen und Migranten in den 16 Bundesländern fragt.

Noch bis zum 8. Juli: Bewerben für den Hessischen Integrationspreis 2015 (nicht mehr aktiv)
Die Hessische Landesregierung verleiht auch dieses Jahr den mit 20.000 Euro dotierten Integrationspreis an herrausragende Projekte und Maßnahmen, die das Gefühl der Zugehörigkeit und Zusammengehörigkeit aller in Hessen lebenden Menschen stärken. Schwerpunkt der diesjährigen Ausschreibung ist das Thema „Integration und Flüchtlinge“.

3| Veranstaltungshinweise

26./27. Juni 2015 in Nürnberg
Workshop Bürgerinnen und Bürger gestalten Willkommenskultur (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge)

10. bis 12. Juli 2015 in Berlin
Workshop Interkulturelle Kompetenz – eine Schlüsselqualifikation (Heinrich-Böll-Stiftung)

21. bis 23. September 2015 in Bad Salzschlirf bei Fulda
Jahrestagung der Jugendmigrationsdienste (Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit e.V.) (nicht mehr aktiv)

27. September bis 3. Oktober 2015 (bundesweit)
Interkulturelle Woche (Ökumenischer Vorbereitungsausschuss zur Interkulturellen Woche)

28. September bis 2. Oktober 2015 in Würzburg
Seminar Integration, Zuwanderung und Soziale Demokratie (Gesellschaft für Politische Bildung e.V. in Kooperation mit der Europäischen Akademie für umweltorientierten Verkehr)

12. bis 16. Oktober 2015 in Hamburg
Seminar Gekommen und geblieben – Flüchtlinge in Hamburg (Heinrich-Böll-Stiftung)

16. bis 18. Oktober in München
Konferenz Munich Welcome Theatre – Ein Konversationsprojekt zum Themenkomplex Flucht, Ankunft und Asyl (Münchner Kammerspiele, Goethe-Institut, u.a.) (nicht mehr aktiv)

23. bis 25. Oktober 2015 in Parchim
Symposium Migrationen nach Europa und Deutschland (Konrad-Adenauer-Stiftung)

24. Oktober 2015 in Nürnberg
5. Nürnberger Integrationskonferenz (Stadt Nürnberg)

12. bis 14. November 2015 in Berlin
Konferenz Postmigrantische Gesellschaft?! Kontroversen zu Rassismus, Minderheiten und Pluralisierung (Akademie des Jüdischen Museums Berlin in Kooperation mit dem Rat für Migration) (nicht mehr aktiv)

13. /14. November 2015 in Bonn
Seminar Interkulturelle Kompetenz und Toleranz im Engagement (Stiftung Mitarbeit)

Redaktion: Dario Radišić, in Zusammenarbeit mit den Bereichen 31 Wissenschaft und Zeitgeschehen, der Abteilung 40 Sprache und der Internet-Redaktion im Bereich 22 Internet des Goethe-Instituts.

    goethe.de/einfachhoeren

    Lustige Geschichten von Pferden, Hexen und Fußballern – auf Arabisch vorgelesen und als Podcast zum Herunterladen und überall anhören!

    goethe.de/wohin

    Wohin? 21 Fragen zu Flucht und Migration

    goethe.de/willkommen

    Deutschlernen für Flüchtlinge

    Ankommen-App

    Ein Wegbegleiter für Ihre ersten Wochen in Deutschland

    Mein Weg nach Deutschland

    Videos und Sprachübungen für Deutschlerner