Rückblick

Veranstaltungen in Deutschland

© Goethe-Institut e.V.

„Sprache ist ein hohes Gut für jeden."
Rückblick zur Konferenz „Sprache. Mobilität. Deutschland.“

Bei der Konferenz „Sprache. Mobilität. Deutschland.“ diskutierten Expertinnen und Experten aus Spanien, Griechenland, Bulgarien und Deutschland am 6. und 7. November 2014 über die Gewinne und Verluste durch die neue Arbeitsmobilität. Die Konferenz wurde vom Goethe-Institut und der Bundeszentrale für politische Bildung realisiert.Mehr ...
© Goethe-Institut e.V.

„Migration ist kein Ereignis, sondern ein Prozess“

Dokumentation der Fachtagung „Vorintegration und Übergangsmanagement“ mit Experten aus Politik, Wissenschaft und ZivilgesellschaftMehr ...

Nürnberger Tage für Integration

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge richtete am 17./18. Juni 2010 in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut die ersten Nürnberger Tage für Integration aus.Mehr ...

Alphabetisierung in Sprachkursen für Migrantinnen und Migranten

Alphabetisierung in der Zweitsprache Deutsch im In- und Ausland – dieses Thema wird derzeit stark diskutiert. Wo stehen wir? Wo möchten wir hin?Mehr ...

Veranstaltungen weltweit

Rubrik:

Kalender
Exil und Sprache. Exilanten in Deutschland heute
Frankfurt am Main, Deutsche Nationalbibliothek
Grenzenlose (Vor-)Lesefreude – Wie Leseförderung zur Integration beitragen kann
Mainz (Deutschland)
Postmigrant Perspectives on European Theatre
London (Großbritannien)
Deutschland: Vielfältig und bunt. Film, Literatur und Musik der Gegenwart
London (Großbritannien)
Migration
Bukarest (Rumänien)
„Dreiviertelmond“
Portugal (Portugal)
„Warten, dass das Leben beginnt“
Ankara (Türkei)
Heimatland | Der Besuch | Almanya – Willkommen in Deutschland
Bangkok (Thailand)
Bildhauereiquadriennale Riga 2012 – Anatomie der Integration
Riga (Lettland)
„Die Farbe des Ozeans“
Glasgow (Großbritannien)
Aysun Bademsoy: „Ich gehe jetzt rein“ / „ Ehre“
Boston (USA)
Nachbarschaften X.0
Ankara (Türkei)
„Die Farbe des Ozeans“
Barcelona (Spanien)
„Die Fremde“
Minsk (Belarus)
Islam in Deutschland
Ramallah (Palästinensische Gebiete)
„Über die Grenze ist es nur ein Schritt“ – Jugendtheater
London (Großbritannien)
Soziale Aspekte öffentlicher Kunst
Riga (Lettland)
„Über die Grenze ist es nur ein Schritt“ – Jugendtheater
Glasgow (Großbritannien)
Herta Müller: Der Teufelskreis der Wörter
Bratislava (Slowakei)
Kino und Migration
Santiago Centro (Chile)
Die Farbe des Ozeans
Glasgow/Edinburgh (Großbritannien)
Oberhausen on Tour: Migration
Prag (Tschechische Republik)
Jens Hillje/Nurkan Erpulat: Crazy Blood (Verrücktes Blut)
New York (USA)
Die arabischen Schriftsteller in Deutschland
Ramallah (Palästinensische Gebiete)
Künstlergespräch: Verena Jaekel
Glasgow (Großbritannien)
Erinnerungskultur in der Einwanderungsgesellschaft
Washington (USA)
Neukölln Unlimited
Chicago (USA)
Einwanderer und Migration im Film
Stockholm (Schweden)
„50 Jahre 50 Karikaturen“ Türken in Deutschland aus der Sicht dt. Karikaturisten
Ankara (Türkei)
Migranten und Flüchtlinge in der modernen Dramaturgie und Bühnenpraxis
Athen (Griechenland)
Auf der anderen Seite
Curitiba (Brasilien)
Das Vertraute im Fremden
Jakarta (Indonesien)
Moscheen in Deutschland
Surabaya, Yogyakarta, Bandung (Indonesien)
Heimat, Exil, Identität: Retrospektive Jeanine Meerapfel
Mexiko-Stadt (Mexiko)
Migration als gesellschaftliche Herausforderung in Bildung und Kultur
Dublin (Irland)