Kurzfilme

Stufe Drei

D 2012, Farbe, 26 Minuten, mit Dialog, Spielfilm

Regie: Nathan Nill
Drehbuch: Lena Krumkamp
Kamera: Peter Drittenpreis
Schnitt: Jan Ruschke
Musik: The German Wahnsinn Team
Produktion: Kim Pätzmann, Hamburg Media School
Darsteller: Rick Okon, Heiko Pinkowski, Wieland Schönfelder, Katinka Auberger, Ole Schlosshauer, David Bredin, David Baalke


INHALT

Maik will seine Sozialstunden in der Behinderten-Wohngruppe so schnell wie möglich absitzen. Aber schon bald ist er nicht mehr sicher, wer hier eigentlich betreut werden sollte: er selbst, die Behinderten oder vielleicht doch die Pädagogen?

AUSZEICHNUNGEN

Max Ophüls Preis 2013: Publikumspreis
28. Unabhängiges Filmfest Osnabrück (2013): Bester Kurzfilm
11. Festival Internacional de Curtmetratges de Manlleu (2013): Grand Audience Prize
26. Castellinaria Festival Internazionale del Cinema Giovane Bellinzona (2013): Premio del Pubblico
28. Alpinale Kurzfilmfestival Bludenz (2013): Publikumspreis „Das goldenen Einhorn"
20. OpenEyes Filmfest Marburg: Bester Spielfilm
24. Internationales Filmfest Emden-Norderney (2013): Engelke-Kurzfilmpreis
Golden Anteaters Festival Lublin (2013): Audience Award
14. Internationales Kurzfilmfestival Cellu l´art Jena (2013): Publikumspreis
14. Landshuter Kurzfilm Festival (2003): Jurypreis & Publikumspreis
Konstanzer kurz.film.spiele (2013): Publikumspreis




WEITERE TITEL AUF DER DVD

  • Manolo
  • Manolo
  • Zing
  • Wie immer
  • Rising Hope
  • Medizinisch-psychologische Untersuchung
  • Gruppenfoto
  • andersartig
  • Amoklove
  • Steffi gefällt das



Information
für Lehrkräfte


Die Filme eignen sich für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Sie sind im Unterricht ebenso wie in Konversations- oder Landeskundekursen einsetzbar. Das didaktische Material, das wir auf dieser Seite anbieten, bezieht sich schwerpunktmäßig auf das Niveau A2/B1. Die Animationsfilme Zing und Rising Hope und viele der Werbespots sind bereits ab A1 verwendbar.

Idealerweise erhalten Sie vom Goethe-Institut die DVDs, hier sind alle Filme enthalten. Wenn das nicht möglich ist, kein Problem. Viele Filme und Spots sind auch kostenlos online verfügbar.

Und noch ein Hinweis in eigener Sache: Wir haben die Filme so ausgesucht, dass sie weltweit einsetzbar sind. Dennoch können wir nicht ausschließen, dass sich manche Themen oder Bilder in einigen Ländern nicht für den Einsatz in Schulen eignen. Die Entscheidung darüber liegt bei Ihnen.

Ausleihe der
DVDs


Die DVDs „Film ab! Kurzfilme im Deutschunterricht“ und „Diese Deutschen… und andere Spots – Werbefilme im Deutschunterricht“ können Sie bei dem für Sie zuständigen Goethe-Institut ausleihen. Weiter können Sie die DVD bei unseren Partnern finden, zum Beispiel bei Goethe-Zentren, Kulturgesellschaften und Lesesälen.

Die DVDS können nur außerhalb von Deutschland ausgeliehen werden, eine Bestellungen aus Deutschland ist aus lizenzrechtlichen Gründen leider nicht möglich.

Filme sind urheberrechtlich geschützt, daher ist ein Verkauf oder Vertrieb der DVD durch das Goethe-Institut leider nicht möglich. Adressen, Ansprechpartner und Öffnungszeiten finden Sie unter dem Punkt Ausleihe.