Sachstand und Konzeptionen

Prägte vor zehn Jahren noch eine gewisse Aufbruchstimmung und Experimentierfreudigkeit die Situation, geht es heute vorrangig um Qualität, um Nachhaltigkeit und um die Festigung von Standards für die beste Praxis. Diese Entwicklungen und die Ergebnisse der Evaluationen der Anfangsprojekte stellen entsprechend auch einen gewissen Schwerpunkt in dem vorliegenden Situationsbericht dar. Deutlich wird dabei, dass erfolgreiches frühes Fremdsprachenlernen von vielen Faktoren abhängt und im besten Fall der Beginn eines lebenslangen Lernprozesses ist, der die Lerner nachhaltig für das Sprachenlernen und die Auseinandersetzung mit fremden Kulturen motiviert.

imageDes!gn, Astrid Sitz

Situation im Überblick

In der deutschen Gesellschaft ist Mehrsprachigkeit heute Normalität. Fast jedes Kind lernt heute bereits in der Grundschule eine erste Fremdsprache bereits. Viele Kinder verfügen mit dem Schuleintritt über eine nicht-deutsche Herkunftssprache. Mehr ...
    imageDes!gn, Astrid Sitz

    Kindergarten

    Die Fähigkeit, eine neue Sprache völlig mühelos zu erwerben ist zu keiner Zeit so umfassend wie im Alter von drei bis elf Jahren.
      imageDes!gn, Astrid Sitz

      Grundschule

      Der frühe Fremdsprachunterricht zielt auf elementare Kommunikations-
      fähigkeit in der neuen Sprache.
        imageDes!gn, Astrid Sitz

        Deutsch als frühe Zweitsprache

        Die Konzepte für das Fach Deutsch als Zweitsprache (DaZ) erhalten eine enorme Bedeutung.
          imageDes!gn, Astrid Sitz

          Qualifikation der Lehrkräfte

          Die Qualifikation der Lehrkräfte ist heute ein zentrales Thema für den frühen Fremdsprachen-
          unterricht.