Veranstaltungsorte

      Die Stadt Weimar


      Die thüringische Universitätsstadt mit Ihren rund 65.000 Einwohner blickt auf ein eindrucksvolles kulturelles Erbe. Reich an Kunstschätzen, Denkmalen und Gedenkstätten erfreut sich Weimar größter Beliebtheit. Der Maler Lucas Cranach d. Ä. lebte hier. Johann Sebastian Bach war Hoforganist und Konzertmeister. Wieland, Goethe, Herder und Schiller verliehen der Stadt Weltruhm. Franz Liszt war außerordentlicher Hofkapellmeister in Weimar. 1919 erlebte die Stadt die Gründung der nach ihr benannten Republik. Im gleichen Jahr hob Walter Gropius mit dem Staatlichen Bauhaus eine der einflussreichsten Architekturschulen des 20. Jahrhunderts aus der Taufe. Die Franz-Liszt-Musikhochschule und die Bauhaus-Universität genießen heute einen ausgezeichneten Ruf. 1999, zu Goethes 250. Geburtstag war Weimar "Kulturstadt Europas".

      Kultur

      Die Klassikerstadt wartet mit einem außergewöhnlichen Spektrum an Veranstaltungen aus Literatur, Theater, Musik und bildender Kunst auf: Mit dem Yiddish Summer, der Bach Biennale, dem Kunstfest präsentiert sich Weimar vielfältig und kulturstädtisch. Das Deutsche Nationaltheater und die Staatskapelle pflegen das dramatische und musikalische Erbe der Stadt. Architektonisch und historisch interessant das Nietzsche-Archiv, das Goethe- und das Schiller-Haus, die Anna-Amalia-Bibliothek und das Bauhaus-Museum. Das Residenzschloss beherbergt eine exzellente Kunstsammlung. Die Gedenkstätte Buchenwald erinnert an die Verbrechen der NS-Zeit. Doch Weimar ist mehr als ein Freilichtmuseum vergangener Epochen: eine junge, agile Kulturszene nimmt hier das Erbe der Klassik auf und richtet seine Fragen kritisch an die Gegenwart.

      Freizeit

      Die Parks und Gärten von Weimar sind von betörender Schönheit. Ob Goethes Hausgarten oder die modernen Künstlergärten – es ist kein Zufall, das die Grünanlagen der Stadt 2009 die Silbermedaille des europäischen Wettbewerbs "Entente florale" errangen. Das Bienen- und das Gingko-Museum bieten interessante Entdeckungen abseits der Kulturpfade durch die Weimarer Klassik, ebenso die Quartiere, in denen sich die junge Kulturszene tummelt. Im Oktober lockt der traditionelle Zwiebelmarkt mit Thüringer Rostbratwurst, Bier und Zwiebelkuchen. Vielfältige Möglichkeiten zu Sport und Freizeit bieten sich auch in der landschaftlich reizvollen Umgebung Weimars. Erfurt und Leipzig sind mit der Bahn in ca. einer Stunde, Dresden und Berlin in zwei Stunden gut erreichbar.

      Links zum Thema

      Besuchen Sie uns auf

      Facebook Google+ YouTube

      Video: Deutsch lernen in Deutschland