Veranstaltungen weltweit

Sprachen in Kontakt

Podiumsgespräch
21.04.2007
Warschau, Polen
Sprachen in Kontakt – Projektbeschreibung Warschau

Im Rahmen des weltweiten Schwerpunktes des Goethe-Instituts "Die Macht der Sprache" über die Rolle der Sprache in einer globalisierten Welt - veranstaltet das Goethe-Institut Warschau am 21. April 2007 ein Podiumsgespräch zum Thema "Sprachen in Kontakt". Dieses steht zugleich in Zusammenhang mit einer Filmreihe, die, gleichzeitig gezeigt, den Zusammenprall der Kulturen unterschiedlicher europäischer Nationalitäten zum Thema hat.

In Anlehnung an Martin Pollacks Anthologie "Sarmatische Landschaften" (S. Fischer Verlag 2005) und an Tzveta Sofronievas Anthologie "Verbotene Worte" (Biblion Verlag 2005) sollen „grenzerfahrene“ Schriftsteller, Übersetzer, Essayisten über den Ideenkomplex "Sprache - Literatur - Identität - interkulturelle Kontakte in der sich wandelnden Welt" reflektieren.

Der thematische Fokus liegt darin, Möglichkeiten und Grenzen interkultureller Kommunikation in Mitteleuropa zu erörtern und den Fragen nachzugehen,
- was bei dem Zusammentreffen gegensätzlicher sprachlicher Bilder und kulturspezifischer Besonderheiten passiert,
- wie mit der unterschiedlichen historischen und kulturellen Aufgeladenheit der Worte im zusammenwachsenden Europa seit 1989 umgegangen wird,
- wie länderspezifische Begriffe und Wörter wie Heimat, Identität, Vertreibung, Freiheit, Tradition, Nation, Patriotismus, Demokratie, Feminismus etc. verstanden werden.

Veranstaltungspartner des Goethe-Instituts Warschau sind das Rumänische Kulturinstitut, das Österreichische Kulturforum und der Verlag Czarne.

Die Gesprächsteilnehmer sind:
• Richard Wagner (in Rumänien geborener deutscher Schriftsteller), Berlin (zugesagt),
• Nora Juga (Lyrikerin/Übersetzerin aus dem Deutschen), Bukarest (zugesagt),
• Dimitre Dinev (in Bulgarien geborener österreichischer Schriftsteller), Wien (angefragt),
• Krzysztof Czyzewski (Essyiast, Gründer und Leiter der Stiftung "Pogranicze"), Sejny-Warschau, (zugesagt),
• Aleksander Kaczorowski (polnischer Essayist/Bohemist), Warschau. (zugesagt),

Moderation Andrzej Kopacki (polnischer Germanist, Übersetzter, Essayist, Lyriker), Warschau (angefragt)

Goethe-Institut Warschau

Publikation zu „Die Macht der Sprache“

Eine multimediale Publikation reflektiert die Rolle von Sprache in einer globalisierten Welt.

Online-Publikationen zu „Die Macht der Sprache“

ergänzend zu der im Langenscheidt Verlag erschienenen Buchpublikation „Die Macht der Sprache“.