Zur aktuellen Situation und zu Perspektiven des frühen Fremdsprachenlernens

Weltweit ist der Trend zu beobachten, dass das Fremdsprachenlernen früher einsetzt als noch vor 15 Jahren. Die Bemühungen, frühe Lernangebote systematisch und auch institutionenübergreifend zu planen, curricular abzusichern und durchzuführen sowie das dafür notwendige Personal heranzubilden, sind allgemein zu beobachten.

Nationale wie internationale Studien belegen, dass der frühe Fremdsprachenunterricht den an ihn gestellten Erwartungen durchaus gerecht werden kann. Kinder lernen die neue Sprache mit Begeisterung.

Sie entwickeln unter guten Bedingungen elementare kommunikative Kompetenzen und Sprachbewusstheit. Diese Erfolge sind nachweislich von sprachenpolitischen, pädagogischen und fremdsprachendidaktischen Bedingungen abhängig, denen an vielen Orten noch nicht ausreichend Rechnung getragen wird.
Nürnberger Empfehlungen zum frühen Fremdsprachenlernen

    Frühes Fremdsprachenlernen

    Materialien und Tipps für LehrerInnen