Diagnose, Lernstandsermittlung, Bewertung

Lernprozesse des frühen Fremdsprachenlernens zu beobachten, zu dokumentieren und kontinuierlich zu reflektieren ist für Erzieherinnen und Lehrkräfte wichtig, wenn sie das kindliche Lernen verantwortungsvoll begleiten wollen. So erkennen sie besondere Neigungen und Interessen bei jedem einzelnen Kind und können gezielt fördern. Aber auch Eltern und vor allem die Kinder selbst sollen die Beschäftigung mit der Fremdsprache möglichst bewusst erleben, um das Lernen nach und nach selbst steuern zu können und für die persönlichen Zwecke nutzbar zu machen.Mehr ...
Empfehlung:
  • Im frühen Fremdsprachenlernen sind die Fortschritte der Lerner vorwiegend im Kontext der Lernprozesse zu betrachten. Eine zu starke Fokussierung auf Lernergebnisse sollte vermieden werden.
  • Jeder Evaluationsprozess sollte sorgfältig und langfristig geplant und begleitet werden.
  • Als ein mögliches Instrument der Lernstandsermittlung bietet sich das Portfolio an. Es empfiehlt sich, es bereits im Kindergarten einzuführen und über die Primarstufe hinaus bis in die Sekundarstufe weiterzuführen, um eine Kontinuität in der Lernerbiografie sichtbar zu machen.
Nürnberger Empfehlungen zum frühen Fremdsprachenlernen

    Frühes Fremdsprachenlernen

    Materialien und Tipps für LehrerInnen