Facherzieher Sprache und Sprachlehrkräfte

Den Erzieherinnen und Lehrkräften kommt beim frühen Fremdsprachenlernen die Schlüsselfunktion zu. Sie sind neben den Eltern die wichtigsten Bezugspersonen für das Kind und nehmen entscheidenden Einfluss auf die Atmosphäre am Lernort und auf die Ausgestaltung des kindlichen Lebensumfelds. Je qualifizierter die Erzieherin bzw. die Lehrkraft hinsichtlich der vielfältigen und auch sehr spezifischen Anforderungen ist, desto erfolgreicher wird das kindliche Lernen sein.Mehr ...
Empfehlung:
  • Die Erzieherin und die Lehrkraft sollten altersgemäße Varianten der Zielsprache sicher beherrschen.
  • Das sprachliche Repertoire sollte ausreichend sein, um inhaltlich angemessen, sprachlich variantenreich und korrekt sowie emotional angemessen über unterrichtsrelevante Themen kommunizieren zu können.
  • Erzieherinnen und Lehrkräfte sollten sich um die (Weiter-) Entwicklung ihrer Kompetenzen intensiv und aktiv bemühen und gegebenenfalls selbst adäquate Fortbildungen initiieren.
  • Erzieherinnen und Lehrkräfte sollten ihre zentrale Rolle im frühen Fremdsprachenlernen und ihren Aufgabenbereich im Zusammenhang mit allen anderen am Lernprozess Beteiligten reflektieren, was auch Partner außerhalb des Lernortes Kindergarten/Grundschule einschließt.
  • Erzieherinnen und Lehrkräfte sollten die Zusammenarbeit mit den Eltern suchen und fördern und sie für den Lernprozess nutzbar machen.
  • Erzieherinnen und Lehrkräfte tragen auch die Verantwortung für die Entwicklung und das Ansehen ihres Berufes und sollten sich im eigenen Interesse für den Status und die Attraktivität des frühen Fremdsprachenlernens engagieren.

Frühes Fremdsprachenlernen

Materialien und Tipps für LehrerInnen