Unterwegs in der Stadt

Unterwegs in der Stadt

© Colourbox.com

Zu Fuß und mit dem Fahrrad
Sie benötigen den Flashplayer , um dieses Video zu sehen

© Colourbox.com In Dörfern und kleineren Städten können Sie die meisten Ziele zu Fuß erreichen. Viele Menschen in Deutschland fahren mit dem Fahrrad zum Supermarkt oder zur Arbeit. An vielen Straßen gibt es Fahrradwege. Wo es keinen Fahrradweg gibt, müssen Erwachsene mit dem Fahrrad auf der Straße fahren. Kinder bis 8 Jahre müssen auf dem Gehweg fahren. Kinder bis 10 Jahre dürfen auf dem Gehweg fahren. Für Fußgänger und Fahrradfahrer gibt es noch andere Regeln im Verkehr: Sie gehen zum Beispiel bei Rot über die Ampel? Oder das Licht an Ihrem Fahrrad ist kaputt? Wenn die Polizei das sieht, müssen Sie ein Bußgeld, also eine Strafe, zahlen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Sie benötigen den Flashplayer , um dieses Video zu sehen

© Colourbox.com In Städten gibt es öffentliche Verkehrsmittel wie S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn (in Süddeutschland: Trambahn) und Bus. Die Fahrkarte kauft man meistens an einem Automaten an den Bahnhöfen und Haltestellen. An Bahnhöfen gibt es Verkaufsschalter für Fahrkarten. Manchmal kann man das Ticket auch im Bus kaufen. Sie können auch eine Wochenkarte, eine Monatskarte oder eine Jahreskarte kaufen. Wenn Sie oft mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, ist das günstiger. Kinder, Schüler, Studenten, Behinderte und Senioren bekommen oft eine Ermäßigung. Sie zahlen weniger. In Bussen und Bahnen gibt es Fahrscheinkontrollen. Wenn Sie bei der Kontrolle keinen Fahrschein/kein Ticket haben, müssen Sie ein Bußgeld zahlen.

An den Haltestellen und Bahnhöfen finden Sie auch die Fahrpläne. Auf dem Fahrplan steht, wann und wohin die Busse und Bahnen fahren. Sie können das aber auch auf den Internetseiten der Verkehrsbetriebe lesen.

Mit dem Auto
Sie benötigen den Flashplayer , um dieses Video zu sehen

© Colourbox.com Viele Menschen fahren in der Stadt auch mit dem eigenen Auto. In vielen Städten gibt es Parkplätze und Parkhäuser: Schilder am Straßenrand zeigen Ihnen diese Möglichkeiten zum Parken. Häufig müssen Sie für diese Parkplätze etwas bezahlen. Wenn Sie mit dem Auto fahren, müssen Sie immer Ihren Führerschein und den Fahrzeugschein dabei haben. Bei einer Kontrolle fragt die Polizei Sie danach.

Verreisen
Sie benötigen den Flashplayer , um dieses Video zu sehen

Sie möchten in andere deutsche Städte oder ins Ausland reisen? Dann gibt es Möglichkeiten mit dem Zug, dem Flugzeug und dem Bus. Die Haltepunkte für die Busse sind in den meisten Städten in der Nähe vom Hauptbahnhof. Zugreisen macht man in der Regel mit der Deutschen Bahn (DB). Oft gibt es Sparangebote: Wenn man früh bucht, kann man billige Fahrkarten bekommen. So ist das auch bei Reisen mit dem Flugzeug. Zu den Inseln in der Nordsee und der Ostsee fahren auch große Schiffe.
das Bußgeld, die Bußgelder: Sie gehen zu Fuß über eine rote Ampel? Sie fahren mit dem Fahrrad auf dem Gehweg? Sie haben Alkohol getrunken und fahren dann Auto? Wenn die Polizei das sieht, müssen Sie ein Bußgeld bezahlen. Manchmal sind das nur 5 bis 10 Euro. Manchmal aber auch viel mehr. Manchmal müssen Sie sogar Ihren Führerschein abgeben. Das heißt, Sie dürfen für einige Zeit nicht mehr Auto fahren.
der Führerschein, die Führerscheine: Sie fahren ein Auto, einen Lastwagen oder ein Motorrad? Dann brauchen Sie einen Führerschein. In diesem Dokument steht, dass Sie Auto, Lastwagen oder Motorrad fahren dürfen.
der Fahrzeugschein, die Fahrzeugscheine: Auch die Zulassungsbescheinigung. Das ist ein Dokument mit allen Informationen über ein Auto. Zum Beispiel: die Marke (Fiat, VW, …), das Autokennzeichen, die Person, die das Auto fährt (Fahrzeughalter). In dem Dokument stehen auch alle technischen Informationen zum Auto. Den Fahrzeugschein bekommt man bei der Kfz-Zulassungsstelle. Dort meldet man sein Auto an. Man muss den Fahrzeugschein immer dabei haben. Aber man sollte ihn nicht im Auto lassen. Wenn das Auto gestohlen wird, braucht man den Fahrzeugschein für die Polizei.
das Bußgeld, die Bußgelder: Sie gehen zu Fuß über eine rote Ampel? Sie fahren mit dem Fahrrad auf dem Gehweg? Sie haben Alkohol getrunken und fahren dann Auto? Wenn die Polizei das sieht, müssen Sie ein Bußgeld bezahlen. Manchmal sind das nur 5 bis 10 Euro. Manchmal aber auch viel mehr. Manchmal müssen Sie sogar Ihren Führerschein abgeben. Das heißt, Sie dürfen für einige Zeit nicht mehr Auto fahren.
die Fahrscheinkontrolle, die Fahrscheinkontrollen: Ein Mann oder eine Frau fragt Sie nach Ihrem Fahrschein/Ihrem Ticket im Bus, in der Straßenbahn, in der U- oder S-Bahn oder im Zug. Wenn Sie keinen Fahrschein haben, müssen Sie ein Bußgeld bezahlen.
das Parkhaus, die Parkhäuser: In vielen Städten gibt es Parkhäuser, weil es auf der Straße nicht genug Platz zum Parken gibt. Auf mehreren Etagen kann man sein Auto parken. Das Parkhaus kostet etwas. Normalerweise fährt man mit dem Auto ins Parkhaus und bezahlt beim Hinausfahren. Wenn das Auto nur kurz im Parkhaus ist, bezahlen Sie wenig. Wenn das Auto lange im Parkhaus ist, bezahlen Sie mehr.
Links zum Thema