Hamza Zaremdini

Hamza Zeramdini + Nesrine Jabeur

Hamza Zeramdini entdeckte den Jazz auf dem Festival "Jazz Colors". Er ist in der tunesischen Jazzszene aktiv und spielt mit international bekannten Musikern zusammen. Er ist auf diversen lokalen und internationalen Festivals wie dem Festival von Karthago, dem Festival Musiquât Ennajma Ezzahra, dem World Shakespeare Festival 2012 in England und East meets West in Deutschland aufgetreten. "Neeqat" ist seine erste Kreation. Es handelt sich dabei um ein Projekt mit Neuarrangements von arabischen und afrikanischen Songs, die zu persönlichen Kompositionen werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einem zeitgenössischen Stil mit neo-traditionellem Charakter.

Standort: Djebel Ressas

Die jungen Musiker in einer Küche mitten in einem Olivenhain, umgeben von einem mediterranen Garten. Nur 30 Kilometer von Tunis entfernt, liegt der Ort inmitten sanfter Hügel am Fuß des imposanten Berges Jebel Rassas liegt. An diesem Ort wird hochwertiges  Olivenöl produziert - ein Produkt, das den Respekt der Natur und die kulturelle Tradition eines bewährten Handwerks verbindet mit einer guten Dosis Modernität und neuen Wissens.

Djebel Ressas © Goethe-Institut