Mo Ali

Mo Ali

Mo Ali ist ein sehr bekannter sudanesischer Sänger, Songwriter und Gitarrist. Stark beeinflusst durch Bob Marley wechselte er von Rap zu Reggaemusik. Nachdem er die High School in den Vereinigten Arabischen Emiraten besucht hatte, ging Mo Ali in den Sudan zurück, und fing während seiner Zeit an der Uni mit dem Gitarrespielen an.

Dort lernte er eine Gruppe von jungen Männern kennen, die seine Leidenschaft für Reggaemusik teilten. Im Jahr 2010 gründeten sie eine Band mit dem Namen Sudan Roots Band und spielten mit großem Erfolg sowohl ihre eigenen Songs als auch Coversongs von Bob Marley. Mo Ali spielt nicht nur Konzerte rund um Khartum, sondern ist auch Moderator einer Radiosendung für Reggaemusik.

Drehort: Jazz Café

Jazz Cafe wurde 2016 ins Leben gerufen, um Musiker und kreative Menschen in Khartum zu unterstützen. Das Cafe ist seitdem der populärste Ort in der Stadt für Konzerte und Events.


Logo Yalla Khartoum © Yalla Khartoum