2011

16.02.2011: Das Goethe-Institut vergibt Stipendien für Künstlerresidenz in Bangalore 

Seit 2009 ermöglicht das Goethe-Institut Bangalore Arbeitsaufenthalte in der indischen Künstlerresidenz „1. Shanthiroad“. Für das Jahr 2011 können sich in Deutschland lebende Künstlerinnen und Künstler noch bis zum 4. März um ein Stipendium bewerben.

Der Aufenthalt umfasst einen Zeitraum von ein bis zwei Monaten und wird vom Goethe-Institut mit 1.100 € pro Monat unterstützt. Außerdem kommt das Goethe-Institut für Flug und Unterkunft auf. Die Kosten für eine internationale Krankenversicherung und die Visa-Kosten sind von den Künstlern selbst zu tragen. „1. Shanthiroad“ ist ein angesehenes Atelier in Bangalore, das zwar einfache, aber dafür sehr gemütliche Wohn- und Arbeitsräume bietet.

Bewerben können sich in Deutschland lebende Künstlerinnen und Künstler. Transparent sollte sein, inwiefern es einen Projektbezug zur Stadt Bangalore gibt. Mit Blick auf die Kürze der Zeit wird nicht erwartet, dass das Projekt abgeschlossen wird. Am Ende des Aufenthaltes in „1.Shantiroad“ steht deshalb das „Open Studio“, bei dem erste Einblicke in Arbeitsergebnisse gegeben werden. Vorausgesetzt wird die Bereitschaft, sich mit der lokalen Kunstszene auseinanderzusetzen. Die Studiogalerie „Shanthiroad“ bietet mit seiner engen Vernetzung zur Kunstszene vor Ort dafür beste Voraussetzungen. Stipendiaten waren bislang das Künstlerpaar Rapedius/Rindfleisch, Matthias Einhoff, Beate Engl und Timo Seber.

Die formlosen Bewerbungsunterlagen sollen neben Passfoto, Lebenslauf und einem einseitigen Motivationsschreiben auch aussagekräftige Dokumente zum bisherigen künstlerischen Schaffen enthalten. Bewerbungen bis 2MB sind an
residenz@bangalore.goethe.org zu richten, Anhänge größer als 2MB sind auf einem Filesharing Service (z.B. sendspace.com/transferbigfiles.com) zu verlinken. Bei der Auswahl werden nur vollständige und ausschreibungskonforme Bewerbungen berücksichtigt. Bewerbungsschluss ist der 4. März 2011.

Das Goethe-Institut bietet eine Vielzahl von Künstlerresidenzen in aller Welt, die sich an unterschiedliche Zielgruppen richten und Künstlern und Kulturschaffenden die Möglichkeit bieten, mit einem Stipendium für einige Zeit im Ausland zu leben und zu arbeiten. Sie fördern den interkulturellen Dialog und leisten einen wichtigen Beitrag zur Vernetzung der internationalen Kulturszenen.

Die Künstlerresidenz „1.Shanthiroad“ wurde vom Goethe-Institut/Max Mueller Bhavan Bangalore in Zusammenarbeit mit der Galerie „1. Shanthiroad“ ins Leben gerufen.


Kontakt:

Christoph Mücher
Pressesprecher und
Bereichsleiter Kommunikation
Goethe-Institut Zentrale
Tel.: +49 89 15921 249
muecher@goethe.de

Links zum Thema