Goethe aktuell

Fotoreise durch den Balkan: Kennen Sie Ohrid?

Jelena Kovacevic Wagnis der Erinnerung
Fotostrecke: Balkanreise

11. Januar 2013

Wenn die Rede vom Balkan ist, geht es meist ums „Pulverfass Europas“. Allenfalls mal ums Balkangebirge. Das Goethe-Institut hat einen Fotoaufruf gestartet – und Bilder aus der Region zwischen Adria und Bosporus bekommen, die andere Geschichten erzählen.

Als Jutta Benzenberg im Sommer 1999 in Albanien ankam, überschattete der Kosovokrieg das Land. Die Fotokünstlerin erinnert sich an Menschen in Auffanglagern: „Sie sprachen kaum, aber ihre Augen erzählten viel.“ Für Marina Jozic aus Bosnien und Herzegowina ist ihr Land mehr als Krieg und zerstörte Gebäude. Sie denkt an sonnige Tage am Pliva-See in Jajce. Und Ebru Metin beeindruckt die Altstadt von Ohrid.

Was ist typisch für unsere Nachbarländer in Südosteuropa? Und was wissen wir eher nicht über sie? Einheimische und Besucher der Balkanhalbinsel, Fotokünstler und -amateure hielten Momentaufnahmen und Eindrücke mit der Kamera fest. Gemeinsam illustrieren sie das Projekt Wagnis der Erinnerung der Goethe-Institute in Südosteuropa: Elf Länder, eine wechselhafte Vergangenheit, Hunderte von Erinnerungen.

-dg-
Links zum Thema

Goethe aktuell:

Über den RSS-Feed
können Sie sich über Neuigkeiten aus der Welt des Goethe-Instituts auf dem Laufenden halten.

Jahrbuch-App 2013

Entdecken Sie die Arbeit des Goethe-Instituts weltweit und klicken Sie sich durch die Höhepunkte des Jahres 2013. Unsere Jahrbuch-App für iPads steht ab jetzt kostenlos zum Download im App Store bereit.

Goethe-Institut.
Reportagen Bilder Gespräche

Das Magazin des Goethe-Instituts berichtet dreimal im Jahr über die Arbeit des Instituts.

Twitter

Aktuelles aus den Goethe-Instituten