Goethe-Szenen

Mona MönnigCopyright: Mona Mönnig
Copyright: Mona Mönnig

16. Juli 2010
Frankensteins Katze

Wer glaubt, diese Katze sei krank, der irrt. Sie ist ein Rassetier, eine Züchtung ohne Haare. Als Schmusetier für Allergiker? In ihrer Arbeit Man-made Wonders inszeniert die Fotografin Mona Mönnig die Kreaturen der gegenwärtigen Tierzüchtung. Damit möchte sie den Schöpfungsdrang des Menschen zeigen; sein Bedürfnis, andere Lebewesen zu unterwerfen und sich ein Universum en miniature zu schaffen. Das Ergebnis: abgemagerte Windhunde und Minipferde. Die traurigen Bilder warnen uns davor, aus Eitelkeit das Tier hinter seinem Abbild zu vergessen. Mit ihrem Kuriositätenkabinett hat Mona Mönnig den Wettbewerb „Gute Aussichten - junge deutsche Fotografie 2009/2010“ gewonnen, der jedes Jahr Nachwuchsfotografen auszeichnet. Anfang Juni werden die Werke der Gewinner im Goethe-Institut Madrid ausgestellt, ab Mitte Juni sind sie auch am Goethe-Institut Washington D.C. zu sehen.

    Jahrbuch-App 2013

    Entdecken Sie die Arbeit des Goethe-Instituts weltweit und klicken Sie sich durch die Höhepunkte des Jahres 2013. Unsere Jahrbuch-App für iPads steht ab jetzt kostenlos zum Download im App Store bereit.

    Goethe-Institut.
    Reportagen Bilder Gespräche

    Das Magazin des Goethe-Instituts berichtet dreimal im Jahr über die Arbeit des Instituts.

    Veranstaltungskalender

    Übersicht aller in Deutschland stattfindenden Veranstaltungen des Goethe-Instituts