Goethe-Szenen

Copyright: Vera Bagaliantz
Copyright: Vera Bagaliantz

27. Oktober 2010
Stadtbebauung mit Köpfchen

Auf dem Andreas-Steig in Kiew werden Köpfe wie Ziegelsteine behandelt: Während die Menschen eingemauert werden, diskutieren sie über Perspektiven der künstlerischen und sozialen Renovierung des Andreas-Steigs und über die philosophischen Grundlagen des Errichtens einer Stadt. Mit der Performance Baue mit Vernunft! will die unabhängige Performance-Gruppe TanzLaboratorium aus Kiew dafür sensibilisieren, kulturelles Erbe nicht durch unvernünftige und willkürliche Stadtplanung zu zerstören. Baue mit Vernunft! ist Teil des Projekts „Spielstraße – Straßenspiele“, das im Oktober dieses Jahres in Kiew stattfand. Im Mittelpunkt standen die radikalen Veränderungen des öffentlichen Raums, die seit Auflösung der Sowjetunion in den Städten Mittel- und Osteuropas zu beobachten sind. Gemeinsam mit dem Zentrum für zeitgenössische Kunst Soviart zeigte das Goethe-Institut Ukraine am Beispiel des Andreas-Steigs, der als eine der ältesten Straßen Osteuropas gilt, was innovative künstlerische und stadtplanerische Positionen zur Modernisierung und Bewahrung kulturellen Erbes beitragen können.

    Jahrbuch-App 2013

    Entdecken Sie die Arbeit des Goethe-Instituts weltweit und klicken Sie sich durch die Höhepunkte des Jahres 2013. Unsere Jahrbuch-App für iPads steht ab jetzt kostenlos zum Download im App Store bereit.

    Goethe-Institut.
    Reportagen Bilder Gespräche

    Das Magazin des Goethe-Instituts berichtet dreimal im Jahr über die Arbeit des Instituts.

    Veranstaltungskalender

    Übersicht aller in Deutschland stattfindenden Veranstaltungen des Goethe-Instituts