Goethe-Szenen

Foto: Goethe-Institut
Copyright: Goethe-Institut

28. Oktober 2011

Villa der Inspiration

Idyllisch am Fluss Kamo in Kyoto ist sie gelegen und sogar nach ihm benannt – die Villa Kamogawa. Jetzt fand sich dort hoher Besuch ein: Bundespräsident Christian Wulff und der Präsident des Goethe-Instituts Klaus-Dieter Lehmann, haben die neue Künstlerresidenz diese Woche offiziell eröffnet. „Wer sich nichts Großes vornimmt, wird auch nichts Großes erreichen", so der Bundespräsident. Bei der Eröffnung trafen sie auch auf die erste Gruppe von Stipendiaten. Die Videokünstler Nina Fischer und Maroan el Sani, der Choreograf und Tänzer Thomas Lehmen, der DJ und Komponist Andi Otto und der Tanzwissenschaftler Franz Anton Cramer leben und arbeiten bereits seit September in der ehemaligen japanischen Kaiserstadt Kyoto. Die Villa Kamogawa ist das erste Residenzprogramm des Goethe-Instituts mit eigenen Räumlichkeiten und die einzige Einrichtung der Bundesrepublik Deutschland dieser Art.

    Jahrbuch-App 2013

    Entdecken Sie die Arbeit des Goethe-Instituts weltweit und klicken Sie sich durch die Höhepunkte des Jahres 2013. Unsere Jahrbuch-App für iPads steht ab jetzt kostenlos zum Download im App Store bereit.

    Goethe-Institut.
    Reportagen Bilder Gespräche

    Das Magazin des Goethe-Instituts berichtet dreimal im Jahr über die Arbeit des Instituts.

    Veranstaltungskalender

    Übersicht aller in Deutschland stattfindenden Veranstaltungen des Goethe-Instituts