Karriere

Goethe- Institut engagiert sich für familienfreundliche Arbeitsbedingungen

Am 30. August 2010 wurde das Goethe-Institut mit dem Audit „berufundfamilie“ der gemeinnützigen berufundfamilie gGmbH ausgezeichnet.

Das audit ist eine Initiative der Hertie-Stiftung und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert. Das Zertifikat gilt als Qualitätssiegel für eine familienbewusste Personalpolitik und unterstützt Unternehmen sowie öffentliche Institutionen dabei, familienfreundliche Arbeitsbedingungen zu schaffen.

Mit dem Erhalt des Audits verpflichtet sich das Goethe-Institut, kontinuierlich daran zu arbeiten, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern. Angesprochen werden dabei nicht nur Eltern, die in der Zentrale in München, im Inland oder als Entsandte im Ausland arbeiten, sondern z. B. auch diejenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Familienmitglieder pflegen oder betreuen. In verschiedenen Handlungsfeldern wurden konkrete Ziele formuliert, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Kindern und pflegebedürftigen Angehörigen mehr Flexibilität in der Betreuung einräumen sollen.

Das Zertifikat „audit berufundfamilie“ ist kein Selbstläufer: Alle drei Jahre dokumentiert das Goethe-Institut die Umsetzung der vereinbarten Maßnahmen und Ziele.

Zertifikat „berufundfamilie"

Goethe-Institut als familien-freundlicher Arbeitgeber

Ihr Selbsttest

Rotation als Lebensmodell – Passt das zu mir? (PDF, 150 KB)

Ihre Fragen - Unsere Antworten

Häufige Fragen der Bewerber-
innen und Bewerber