Wir im Profil: Rotation mit Schwerpunkt Kultur

Arne Schneider. Foto: Loredana La Rocca

Langfristig angelegter Kulturdialog

Für mich ist der langfristig angelegte Kulturdialog eine der wirksamsten Formen der Auswärtigen Politik. Durch die oft schon jahrzehntelange Goethe-Präsenz und die partnerschaftliche Arbeit in den Gastländern bauen wir vertrauensvolle Beziehungen auf und schaffen ein facettenreiches, realistisches Bild von Deutschland, schaffen letztlich Sympathien und Glaubwürdigkeit.Mehr ...
Mechtild Manus, Institutsleiterin Goethe-Institut Montreal

Das Schwerste ist das Abschied nehmen, das Zweitschwerste der Neuanfang

Das Reizvolle an dieser Aufgabe besteht in der Herausforderung, zwischen dem Gastland und Deutschland einerseits aktuelle Schnittmengen und andererseits fundamentale Unterschiede zu entdecken.Mehr ...
Lien Heidenreich-Seleme

Deutsche Kulturpolitik im Ausland mitgestalten

In der Programmarbeit im Goethe-Institut zu arbeiten, bedeutet die deutsche Kulturpolitik im Ausland mitgestalten zu können. Wir erarbeiten gemeinsam mit lokalen Partnern Projekte im Dialog, die eine lokale, innerregionale oder auch überregionale Reichweite haben können.Mehr ...
Stoevesandt, Institutsleiter Goethe-Institut Alexandria

Eine unheimliche Vielfalt von Aufgaben

Prägend ist in der Kulturarbeit ein sehr hoher Gestaltungsspielraum. Dieser Spielraum macht für mich den größten Reiz der Arbeit aus. Man bekommt sehr viel vom lokalen Kulturleben mit, spricht viel mit Menschen und entscheidet dann selbst, welche Auswirkungen das auf die eigene Arbeit hat.Mehr ...
Dr. Elke Kaschl-Mohni

Brücken schlagen und eine gute Kommunikation sicherstellen

Als Mitarbeiterin des Goethe-Instituts muss man bereit sein, sich immer wieder auf Neues einzulassen, sei es ein neues Projekt, eine neue Aufgabe oder ein neuer Standort. Das ist extrem reizvoll, braucht aber natürlich auch viel Kraft.Mehr ...

Zertifikat „berufundfamilie"

Goethe-Institut als familien-freundlicher Arbeitgeber

Ihr Selbsttest

Rotation als Lebensmodell – Passt das zu mir? (PDF, 150 KB)

Ihre Fragen - Unsere Antworten

Häufige Fragen der Bewerber-
innen und Bewerber