Rückkehrstipendien des DAAD

Bei den Rückkehrstipendien handelt es sich um Stipendien des DAAD, die dieser den aus dem Ausland zurückkehrenden Lektor/innen zur Verfügung stellt; einige dieser Stipendien können auch am Goethe-Institut durch die befristete Übernahme von Projekten abgeleistet werden.

Die übliche Dauer dieser Projekte beträgt in der Regel sechs bis neun Monate.

Ziel dieses Angebots des DAAD ist des, den ehemaligen Lektoren durch die Gewährung dieser "Rückkehrstipendien" eine leichtere Integration in den Arbeitsmarkt zu bieten. Mit dem Goethe-Institut wird also kein Arbeitsvertrag begründet.

Die Ausschreibungen der Rückkehrstipendien finden über die Hompage des DAAD statt; Ansprechpartnerin beim DAAD ist Frau Friederike Schomaker (schomaker@daad.de).

Zertifikat „berufundfamilie"

Goethe-Institut als familien-freundlicher Arbeitgeber

Wir im Profil

Schwerpunkt DaF

Ihre Fragen - Unsere Antworten

Häufige Fragen der Bewerber-
innen und Bewerber