Erlebnisse, Anekdoten, Berichte und Erinnerungen – Geschichte erzählt

Hier kommt die deutsche Regierung
Von Brigitta Zaman

Herr Parvaiz, groß, schlank, dunkel, gehört zu den Punjabi-Christen; seit seinem 17. Lebensjahr lebte und arbeitete er für die deutsche Vertretung in Karachi. Zuerst für den von der deutschen Botschaft eingerichteten Lesesaal, dann für das Goethe-Institut. Er arbeitete sich durch viele Abteilungen hoch, bis zur Stellung eines „Secretary“.

Eine seiner vielen Aufgaben war es, NOC (Non Objection Certificates) bei den verschiedensten Behörden einzuholen. Dazu gehörten sowohl Zollbehörden wie auch Excise and Taxation Offices. Die NOC waren nötig für alle Veranstaltungen außerhalb unseres Hauses, also für Konzerte, Theateraufführungen, Ausstellungen und Seminare. Durch seine charmante Art wurde Herrn Parvaiz nie ein NOC verweigert, auch nicht für „Nathan der Weise“. Ja, er wurde sogar bevorzugt behandelt, indem man sofort, wenn er erschien, rief: „Here comes the German Government!“ (Hier kommt die deutsche Regierung!) An diesen Satz erinnert sich Herr Sadiq, wie er selbst sagte, mit einem kleinen Grinsen, aber auch mit Freude und Genugtuung.

(Herr Sadiq Parvaiz ging 1999 nach 43 Jahren Tätigkeit für das Goethe-Institut Karachi in seinen wohlverdienten Ruhestand. Glücklicherweise konnte er Karachi verlassen und lebt mit Frau und Kindern in den USA; seine Adresse ist in der Ehemaligen-Netzwerkliste.)
Von Brigitta Zaman, ehemals Ortskraft-Bibliothekarin in Karachi, April 2011