Bildungs- und Qualifizierungsprogramme des Goethe-Instituts

Angebote für Studierende, Migranten und Fachkräfte

Um das Studium, den Berufsstart oder den Zuzug nach Deutschland zu erleichtern, hält das Goethe-Institut über das allgemeine Sprachkursangebot hinaus Fachsprachenkurse sowie Programme zur interkulturellen Kommunikation und Integration bereit.


 
Programm
Format
Zielgruppe
Ort

Seminarreihe
Mitglieder muslimischer Gemeinden
Essen, Ingoldstadt, Hamburg, Hamm, Mannheim

Muslimische Gemeinden als kommunale Akteure
Das Projekt richtet sich an Funktionsträger sowie engagierte Frauen und Männer in muslimischen Gemeinden in fünf deutschen Großstädten mit einem hohen Anteil muslimischer Bevölkerung.

Sowohl der partnerschaftliche Dialog zwischen muslimischen Gemeinden und der Kommune, Kirchen und Wohlfahrtsverbänden als auch die Kommunikationsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz in sozialen und religiösen Kontexten soll mit Hilfe dieses Projekts gefördert werden.

Ein weiteres Ziel ist die Vermittlung von Wissen über die jeweiligen Strukturen mit dem Fernziel Ansprechpartner für soziale und kommunale Fragen in den muslimischen Gemeinden zu etablieren.

Die Fortbildung umfasst eine zehntätige Seminarreihe, die sich kommunalen Schwerpunktthemen widmet. Dabei steht der Praxisbezug im Vordergrund: Die Teilnehmer sind eingeladen, die Themen mitzubestimmen und zu gestalten entsprechend dem individuellen Bedarf, der in den verschiedenen muslimischen Gemeinden besteht.

Daneben bietet das Projekt den Teilnehmern die Möglichkeit zur Teilnahme an kostenlosen Deutschkursen.


Für wen:
Mitglieder muslimischer Gemeinden

Sparte:
Migration und Integration

Format:
Zehntägige Seminarreihe, Sprachkurse (optional), gemeinsame Pressekonferenz in München am 26.05.2014

Wann:
Juli 2012 - Oktober 2015

Wo:
Essen, Ingolstadt, Hamburg, Hamm, Mannheim

Website:
www.goethe.de/maka

Kontakt:
Regionalbüro Deutschland München (Goethestraße)
Sebastian Johna
Projektleiter
Tel: +49 89 15921-752
sebastian.johna@goethe.de
      Eintägiger Workshop
      Deutschlerner, Berufstätige, Lehrer, Studenten
      Goethe-Institut Amsterdam

      „Fit für Deutschland - Interkulturelles Training“
      Im Rahmen eines eintägigen Workshops werden Deutsche Kulturstandards vorgestellt.

      Hierbei wechseln sich kurze Theorieblöcke mit interaktiven Phasen ab.

      Während des Workshops wird mit unterschiedlichen Medien, Filmen und authentischen Materialien gearbeitet.


      Fit für den Start in Deutschland. Foto: Bernhard Ludewig
      Für wen:
      Deutschlerner, Berufstätige, Lehrer, Studenten

      Sparte:
      Interkulturelles Training

      Format:
      Eintägiger Workshop

      Wann:
      12.04.2014 und nach Vereinbarung (auch maßgeschneiderte Trainings)

      Wo:
      Goethe-Institut Amsterdam

      Websites:
      www.goethe.de/amsterdam
      Filme zu dem Themen Made in Germany, Zeit ist Geld und Globalisierung
      Weitere Informationen zum Projekt

      Kontakt:
      Christine Jansen
      Coördinator voor taalcursussen Goethe-Institut Niederlande
      Herengracht 470
      NL-1017 CA Amsterdam
      Tel.: +31 20 531-2912
      christine.jansen@amsterdam.goethe.org
        Fachsprachen-
        kurse, Lehrer-
        fortbildungen, Schulprojekte, Veranstaltungen
        Berufsorientierte Deutschlerner zwischen 16 und 35 in Portugal, Spanien, Italien und Frankreich
        Lissabon, Porto, Madrid, Barcelona, Granada, San Sebastian, Rom, Turin, Mailand, Neapel, Paris, Bordeaux, Lyon, Nancy, Straßburg, Brüssel

        Mit Deutsch in den Beruf
        Das Projekt richtet sich an junge berufsorientierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen, Studierende sowie Absolventen und junge Fachkräfte in Portugal, Spanien, Italien, Frankreich und Belgien, die deutsch als qualifizierende Fremdsprache für ihre berufliche Zukunft erlernen oder perfektionieren möchten.

        Ziel ist die berufsorientierende wie auch berufsbegleitende Vermittlung von Inhalten, die jungen Europäern ein aktuelles berufliches Deutschlandbild vermitteln und deutsch als Zusatzqualifikation für den Arbeitsmarkt etabliert.

        Neben der Vermittlung von Berufsdeutschkenntnissen und arbeitskulturellen Informationen geht es im Projekt vor allem um das Bekanntmachen mit dem deutschen Berufsumfeld sowie spezifischen Besonderheiten wie bspw. dem dualen Ausbildungssystem.

        Im Vordergrund stehen hierbei der Austausch zwischen Teilnehmern und Experten und der Dialog zwischen dem Gastland und Deutschland.


        Für wen:
        Berufsorientierte Deutschlerner zwischen 16 und 35 in Portugal, Spanien, Italien und Frankreich.

        Format:
        Fachsprachenkurse, Lehrerfortbildungen, Schulprojekte, Veranstaltungen (Konferenzen, Diskussionsrunden, Expertenreisen, Informationsveranstaltungen z.Th. „Mit Deutsch in den Beruf“ und „Duale Berufsausbildung“)

        Wann:
        fortlaufend in 2014 (Projektstart 2012)

        Wo:
        Lissabon, Porto, Madrid, Barcelona, Granada, San Sebastian, Rom, Turin, Mailand, Neapel, Paris, Bordeaux, Lyon, Nancy, Straßburg, Brüssel

        Website:
        Mit Deutsch in den Beruf (goethe.de)

        Kontakt:
        Julia Falkenstein
        Projektleitung Mit Deutsch in den Beruf
        Goethe-Institut Brüsseö Tel: +32 2 235 26 34
        julia.falkenstein@bruessel.goethe.de

          Jahrbuch-App 2013

          Entdecken Sie die Arbeit des Goethe-Instituts weltweit und klicken Sie sich durch die Höhepunkte des Jahres 2013. Unsere Jahrbuch-App für iPads steht ab jetzt kostenlos zum Download im App Store bereit.

          Bildung

          Bildungs- und Qualifizierungs-
          programme des Goethe-Instituts

          Mein Tipp des Monats

          Tom Trambow
          Die Experten des Goethe-Instituts empfehlen

          Veranstaltungskalender

          Übersicht aller in Deutschland stattfindenden Veranstaltungen des Goethe-Instituts