Religion

Zentrum Moderner Orient (ZMO)

Institution Zentrum Moderner Orient (ZMO)
Ort Berlin
Themen Forschung zu islamisch geprägten Gesellschaften im Nahen Osten, Afrika, Süd- und Südostasien
Ausrichtung historisch-vergleichende, interdisziplinäre Forschung
Gründung 1996 (als außeruniversitäres Geisteswissenschaftliches Zentrum der historischen Kultur- und Sozialwissenschaften)

ZMO Das Zentrum Moderner Orient (ZMO) ist die einzige Forschungseinrichtung Deutschlands, die sich interdisziplinär und in historisch-vergleichender Perspektive mit dem Nahen Osten, Afrika, Süd- und Südostasien befasst. Im Mittelpunkt der Forschung stehen überwiegend islamisch geprägte Gesellschaften sowie ihre Beziehungen mit den nicht-islamischen Nachbarregionen. Das Forschungsprogramm des Zentrums umfasst gegenwärtig drei interdisziplinäre Forschungsgruppen und 30 wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen, die zu Aspekten der Geschichte und Kultur des "Modernen Orients" seit dem 18. Jahrhundert arbeiten. Darüber hinaus werden die Beziehungen zwischen dem "Modernen Orient" und Europa sowie deren Wahrnehmungen untersucht. Träger des Zentrums ist der Verein Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin. Die laufenden Projekte werden größtenteils von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert.
Links zum Thema