Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Neue Kinderbücher
Einladungen zum Schmökern

© Beltz & Gelberg, Hummelburg, Jacoby & Stuart, Sauerländer
© Beltz & Gelberg, Hummelburg, Jacoby & Stuart, Sauerländer

Einige aktuelle Kinderbücher führen in magische und abenteuerliche Welten. In einer anderen Geschichte ändert sich das ganze Leben durch eine unverhoffte Erbschaft. Und weil zum Thema Klimawandel auch Kinder mitreden sollten, präsentieren wir ein passendes Buch.

Von Holger Moos

In Wieland Freunds Kinderbuch Dreimal schwarzer Kater wird der kleine Kater Krispin in einem Sack aus dem Burggraben gespült, direkt vor die Füße des Kobolds Hillebingel. Alle Tiere und magischen Wesen wissen, dass sie ihn verstecken müssen, denn der leicht reizbare Zauberer Medardus duldet keinen schwarzen Kater in seiner Burg. Nun beginnt eine spannende Versteck- und Zeitsprungerzählung, in der auch ein durchsetzungsfähiges Huhn namens „Kleiner Hühnchen“ eine wichtige Rolle spielt. Viel Magie und unverhoffte, überraschende Wendungen sind die Zutaten dieser ungewöhnlichen Zaubergeschichte.

Rätsel und Geheimnisse

Der Junge Jukka lebt mit Käpt`n Bittermond in einer einsamen Buch, Kontakt zu anderen Menschen haben sie nicht. Der größte Schatz des Käpt`ns ist ein gläsernes Herz. Ihre Idylle wird gestört, als eines Tages eine wilde hexenhafte Frau mit ihrer Tochter auftaucht und bleibt. Nach einem Streit greift sie sich das Herz und verschwindet. Die beiden Kinder folgen ihr. Maike Harel führt ihre Leser*innen in Bittermonds Bucht in eine fast mittelalterliche Welt, breit ausgemalt wie eine Kulisse. Es gibt viele magische Tiere und Menschen, die den Kindern auf ihrer Wanderung helfen. Am Schluss klärt sich sogar das Rätsel der Herkunft des Jungen. Und auch der Verdacht, Bittermond sei ein Räuber und Pirat, erweist sich als falsch. Richtig gute Literatur zum Schmökern. 

Kathrin Tordasis Fantasy-Roman Brombeerfuchs. Das Geheimnis von Weltende ist von einer alten Sage aus Wales inspiriert – die Autorin hörte sie während ihres Studienaufenthaltes dort. Einst herrschte zwischen Menschen und Feen gute Nachbarschaft, sie wanderten zwischen den Welten hin und her. Gefährlich war nur der leere Landstrich, in dem der graue König lebte. Er brachte Tod und Verderben mit Nebel und war jetzt, nach einem langen Schlaf, wieder aufgewacht. Portia, die Ferien bei ihrer Tante in Wales macht, gerät in einen Kampf gegen ihn. Als immer wieder ein geheimnisvoller Fuchs auftaucht, folgt sie diesem, zusammen mit dem Jungen Ben. Beide müssen einige dramatische Abenteuer bestehen, bis sie den König besiegt haben. Spannend, mit viel walisischem Flair.

Klimawissen zum Mitreden

Eine Erbschaft kann ganz schön komplizierte Folgen haben – das zeigt Andrea Schomburg in ihrem Kinderoman So ein verflixtes Erbe. Als Malinas lebenslustiger Opa mit 99 Jahren stirbt, vermacht er seine „Villa“ seinen beiden zerstrittenen Kindern, Malinas Vater und dessen Schwester Röschen samt Sohn Alexander. Bedingung ist, dass sie alle zusammen dort einziehen. Die Stimmung bleibt angespannt, aber als zwei Ganoven auftauchen, geraten sämtliche Familienmitglieder in einen gefährlichen Krimi. Die Kinder tun sich zusammen, und am Ende gibt es ein Happy End für alle. Eine aufregende Geschichte, witzig erzählt.
 
Trotz der Ernsthaftigkeit und Sorgfalt, mit der in Kristina Heldmanns Ohne Eis kein Eisbär über die Folgen des Klimawandels berichtet wird, verbreiten Layout und die Titelüberschriften der einzelnen Kapitel Zuversicht. Zum Beispiel: „Fußgänger haben keinen Auspuff – Wie kommt man ohne CO2 Fußabdruck voran?“ Die farbigen Illustrationen verstärken den Eindruck, dass beim Kampf gegen den Klimawandel Mut erforderlich ist. Dieses Kindersachbuch vermittelt – wie der Untertitel verspricht – „Klimawissen zum Mitreden”. Die Autorin betont, dass die Jugendbewegungen rund um das Thema Klima wichtig sind. Sie erinnert aber auch aber an die Verantwortung der Erwachsenen: Ihre Aufgabe ist es, die Appelle und Forderungen in der Politik umzusetzen.
 
Rosinenpicker © Goethe-Institut / Illustration: Tobias Schrank Wieland Freund, Sabine Mielke (Ill.): Dreimal schwarzer Kater
Weinheim: Beltz & Gelberg, 2020. 226 S.
ISBN: 978-3-407-75822-4
Diesen Titel finden Sie auch in unserer Onleihe
 
Maike Harel, Florentine Prechtel (Ill.): Bittermonds Bucht
Ravensburg: Hummelburg, 2020. 278 S.
ISBN: 978-3-7478-0019-5
 
Kristina Heldmann: Ohne Eis kein Eisbär. Klimawissen zum Mitreden
Berlin: Jacoby & Stuart, 2020. 92 S.
ISBN 978-3-96428-055-8
 
Andrea Schomburg: So ein verflixtes Erbe
Ravensburg: Hummelburg, 2020. 176 S.
ISBN: 978-3-7478-0013-3
 
Kathrin Tordasi: Brombeerfuchs. Das Geheimnis von Weltende
Frankfurt: Fischer Sauerländer, 2020. 378 S.
ISBN 978-3-7373-5693-0

Top